| 00.00 Uhr

Lubos Trnka
"Brustkrebs betrifft auch Männer"

Lubos Trnka: "Brustkrebs betrifft auch Männer"
Dr. Lubos Trnka, Leiter des Brustzentrums Linker Niederrhein. FOTO: Katholische Karl-Leisner-Trägergesellschaft mbH
Emmerich. Beim 5. Klever Brusttag informiert das Team des Brustzentrums Linker Niederrhein rund um Lubos Trnka, Chefarzt der Frauenklinik des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums, über Hilfsmittel bei Nebenwirkungen im Zuge der Brustkrebstherapie.

Dr. Trnka, am Mittwoch, 29. Juni, findet der inzwischen 5. Klever Brusttag des Brustzentrums Linker Niederrhein statt. An wen richtet sich diese Veranstaltung?

Lubos Trnka Die Veranstaltung ist nicht nur für die Betroffenen gedacht, sondern richtet sich auch an deren Familienmitglieder und alle Interessierten. Schließlich ist jede zehnte Frau im Laufe ihres Lebens von Brustkrebs betroffen. Noch immer sterben jährlich 18.000 Frauen daran. Aber auch Männer erkranken an Brustkrebs. Damit ist Brustkrebs ein Thema, das die gesamte Gesellschaft betrifft.

Welche Schwerpunktthemen stehen beim 5. Klever Brusttag auf dem Programm?

Trnka Das Brustzentrum und seine Netzwerkpartner widmen sich jedes Jahr einem speziellen Thema. Dieses Jahr stehen - auf Anregung der Selbsthilfegruppen in Goch-Geldern und Emmerich - aktuelle medizinische Entwicklungen und mögliche Hilfen bei Nebenwirkungen im Zuge der Brustkrebstherapie im Fokus. Hierzu hält Prof. Dr. med. Josef Beuth von der Uniklinik Köln den Vortrag "Gut durch die Krebstherapie" und informiert über die häufigsten Beschwerden während der Therapie sowie über naturheilkundliche und komplementär-medizinische Mittel, um diese zu lindern.

Was sind das für Beschwerden?

Trnka Das können ganz unterschiedliche Beschwerden sein - von der Schleimhauttrockenheit, über Gelenkschmerzen, bis hin zu Ödemen. Es kommt nicht selten vor, dass Menschen aufgrund der Nebenwirkungen ihre sehr wirksame Therapie absetzen - teilweise ohne dies zu kommunizieren, weil sie sich etwa schämen. Unser Ziel ist daher, Wege zu finden, um die Therapie so angenehm wie möglich zu gestalten. Man kann nicht alle Nebenwirkungen verhindern, doch es gibt Hilfen.

Was erwartet die Besucher sonst noch beim 5. Klever Brusttag?

TRNKA Das Brustzentrum arbeitet mit einem breitaufgestellten Netzwerk - darunter Ärzten, Sanitätshäusern und Therapeuten - zusammen, die allesamt mit Informationsständen vertreten sein werden. Eine Heilpraktikerin etwa zeigt Qi Gong-Übungen, die Stress reduzieren und das Gleichgewicht wieder herstellen sollen, ein Sanitätshaus präsentiert Ersatz-BHs, spezielle Breast Care Nurses (Brustschwestern) geben Kurse, wie man Tastuntersuchungen vornimmt, dazu gibt es Kosmetiker, Haarersatzspezialisten und vieles mehr. So gebündelt, mit so vielen Anbietern, erhält man selten Informationen rund um das Thema Brustkrebs.

BEATE WYGLENDA STELLTE DIE FRAGEN.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lubos Trnka: "Brustkrebs betrifft auch Männer"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.