| 00.00 Uhr

Emmerich
Buch über die Faszination der Hortensie

Emmerich: Buch über die Faszination der Hortensie
Vivian Pellens in ihrem Garten mit ihrem ersten Buch: "Faszination Hortensien" gibt Privatleuten viele Informationen, um den Garten oder Balkon mit den Pflanzen zu gestalten. FOTO: seybert
Emmerich. Die RP-Redakteurin Vivian Pellens hat für den Münchner BVL-Verlag ihr erstes Werk geschrieben. Von Dirk Möwius

Wie man eine Dachterrasse mit Hortensien in einen kunterbunten Familienort verwandelt, wie die Pflanzen sich genauso gut in einem wilden Naturgarten machen wie in einen Asia-Style-Beet - das verrät das neue Buch "Faszination Hortensien - Gestalten von klassisch bis stylish".

Die Autorin lebt und arbeitet dort, wo die Pflanzen herkommen: Vivian Pellens ist in Geldern-Pont zuhause, wo der Familienbetrieb nun in dritter Generation Hortensien produziert. Der international vermarktende Spezialbetrieb gehört zu den ganz großen im Land und produziert rund 1,3 Millionen Hortensien pro Jahr.

Vivian Pellens unterstützt nicht nur ihren Ehemann Andreas im Betrieb und kümmert sich um die drei Kinder, sie schreibt auch für Fachmagazine und den eigenen Blog, den man im Internet unter www.pellens-hortensien.de findet. Kein Wunder, denn das Schreiben, Layouten und Recherchieren hat sie von der Pike auf gelernt: als freie Mitarbeiterin der Rheinischen Post, später als Redakteurin dieser Zeitung, da noch unter ihrem Geburtsnamen Vivian Klein.

So wundert es nicht, dass der Münchener BLV-Verlag auf sie aufmerksam wurde und sie bat, das neue Hortensien-Buch zu verfassen. "Zum einen habe ich mich natürlich sehr gefreut, zum ersten Mal ein eigenes Buch schreiben zu dürfen. Ich habe mich aber auch gefragt, ob dass zeitlich alles zu schaffen ist", erinnert sich Vivian Pellens an die Anfrage im September. Aber man kam ins Geschäft. Im Dezember wurde der Vertrag unterschrieben und dann wurde es tatsächlich eng: Schon im März war Redaktionsschluss. Da gab es so manche Nachtschicht, um rechtzeitig fertig zu werden. Immerhin konnte sie sich fachlich auf den besten Gegenleser verlassen: Hortensienexperte Andreas Pellens prüfte alles genau. Das Buch dagegen wendet sich nicht an Experten, sondern an Privatleute, die Hortensien mögen und sie in Garten oder Haus um sich haben möchten. Vivian Pellens: "Der Verlag hat mir komplett freie Hand gelassen. Ziel war es, auch ein jüngeres Publikum anzusprechen."

Und so gibt es viele Gestaltungsvorschläge, um zu zeigen, dass Hortensien auch perfekt zu modernen Gartenstilen passen. Gehe es um romantische Gärten im Vintage-Look, sind sie sowieso eine ausgezeichnete Wahl. Das Buch ist zwar kein Pflegehandbuch, aber natürlich gehört auch die Fachkunde dazu. Wo kommt die Pflanze eigentlich her? Welche Sorten gibt es? Wie schütze ich sie im Winter? Wie wird am besten gedüngt? Welche Schädlinge und Krankheiten bedrohen Hortensien? Wie färbe ich Hortensien? Das alles wird im Buch auf 114 Seiten angesprochen. Vivian Pellens verrät auch, wie Hortensien in Blumensträuße und Kränze passen.

Die Ponterin räumt lächelnd ein, dass es natürlich ein schönes Gefühl ist, das eigene Buch bei Keuck zu sehen oder im Weltbild-Katalog zu finden. Ob es allerdings weitere Werke geben wird, ist noch unklar. Angedacht ist ein Folgeprojekt, das eher die Fachleute als Zielgruppe hat. "Das liegt aber noch in weiter Ferne", sagt Vivian Pellens und eilt zurück in den Garten, wo es natürlich auch eine große Hortensien-Zone gibt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Buch über die Faszination der Hortensie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.