| 00.00 Uhr

Emmerich
Budenzauber in Emmerich wird größer

Emmerich: Budenzauber in Emmerich wird größer
Ein schönes Angebot wartet am Sonntag in Praest auf Besucher. FOTO: mvo
Emmerich. Weihnachtsmärkte: Praest und Borghees locken am Sonntag. Am Freitag "Moonlight Advents-Shopping" in Elten. Von Markus Balser

Weil am Sonntag in Elten beim Weihnachtsmarkt das Wetter nicht mitspielte, wird der Weihnachtsmarkt in Emmerich am 13. Dezember rund um die Aldegundiskirche wohl größer als sonst werden. Wie Rainer Elsmann, Vorsitzender der Interessen- und Werbegemeinschaft Elten (IWG) mitteilte, seien den betroffenen Standbetreibern Alternativen zum ausgefallenen Budenzauber angeboten worden.

Eine davon ist der verkaufsoffene Sonntag in Emmerich, der mit dem Weihnachtsmarkt kombiniert ist und von der Emmericher Werbegemeinschaft organisiert wird. Wie Wirtschaftsförderer Johannes Diks bestätigte, seien dafür bereits einige Anmeldungen aus Elten eingegangen. Rund 40 Stände statt der sonst üblichen etwa 30 wird es dann geben. Mit dem bewährten weihnachtlichen Angebot: Kunsthandwerk, Floristik, Schmuck, Dekorationen. Die Pfarrgemeinde St. Christophorus backt Plätzchen für den Verein "Kinder von Tschernobyl", der Nikolaus kommt und ein Kinderkarussell gibt es auch.

Die Weihnachtsmärkte in Emmerich und Rees 2015

Den Eltener Standbetreibern hat die IWG dazu noch zwei weitere Alternativen angeboten: den Weihnachtsmarkt in Lobith und das "Moonlight Advents-Shopping" am kommenden Freitag im Kolpinghaus Elten, das um 19 Uhr startet. "Das ist kurzfristig geplant worden, weil wir den Vereinen und Hobbykünstlern, die beim Weihnachtsmarkt Elten wegen des Wetters nicht zum Zuge kamen, dennoch eine Plattform bieten wollen", sagt Elsmann. Gut 20 Stände wird es im Kolpinghaus geben.

Zum Glück völlig wetterunabhängig ist der Weihnachtsmarkt in Praest, der am kommenden Sonntag um 10 Uhr seine Tore an der Reithalle Reckenburg öffnet. Mehr als 20 hübsch bestückte Marktstände versprechen den Besuchern das gewohnt heimelige, vorweihnachtliches Ambiente, für das die Veranstaltung so geschätzt wird. Bunt und vielfältig ist wieder das Angebot der Hobbykünstler, die die vergangenen Monate in ihrer privaten Werkstatt verbracht haben. Holzarbeiten, Schmuck, Handarbeiten aus Stoff, Papierbasteleien sowie selbst gemachte Kosmetik finden die Besucher unter anderem in Emmerichs Südstaat. Auch das Team der Pfarrbücherei ist mit von der Partie und lädt zum Stöbern beim Bücherflohmarkt ein. Dazu gibt es Reibekuchen, Grünkohl mit Mettwurst, Champignons, Grillwürstchen sowie Kuchen und Waffeln aus der Zuckerbäckerei und natürlich auch Glühwein, Kaffee und Kakao. Der Nikolaus besucht das fröhliche Treiben selbstverständlich auch und zieht gemeinsam mit dem Jugendblasorchester um 15.30 Uhr durch die Reithalle und hat für jedes Kind etwas Leckeres in seinem Jutesack.

Ebenfalls am kommenden Sonntag beginnt um 10 Uhr der Weihnachtsmarkt am Schlösschen Borghees, den der Lions-Club Emmerich-Rees unter dem bekannten Motto "Helpe met Pläsier" organisiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Budenzauber in Emmerich wird größer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.