| 00.00 Uhr

Emmerich
Bürgerbad wird im Sommer saniert

Emmerich: Bürgerbad wird im Sommer saniert
Die Schwimmhalle wird von Schwimmvereinen, der Behindertensportgemeinschaft Emmerich und dem Kneippverein Elten intensiv genutzt. FOTO: Endermann
Emmerich. Der Hubboden des Eltener Bürgerbads wird im Sommer repariert. Vier Wochen wird das dauern. Dies wurde jetzt bei der Jahreshauptversammlung des 739 Mitglieder starken Vereins bekanntgegeben.

Als es 1993 mit dem Haushalt der Stadt nicht zum Besten stand, suchte man nach Möglichkeiten, Einsparungen zu erreichen. Dazu gehörte auch die Schließung der Kleinschwimmhalle in Elten. Doch die Eltener wehrten sich mit einer eindrucksvollen Bürgerinitiative, die der damalige Ortsvorsteher Hans-Jörgen Wernicke ins Leben rief. Die Initiative hatte Erfolg und heute zählt der damals gegründete Verein 't Eltense Bürgerbad 739 Mitglieder. Bei der Gründung wurde Theo Berntsen, zu dieser Zeit Grundschulrektor, Vorsitzender des Vereins - und ist es heute noch.

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung traf man sich im Hotel Wanders in Elten. In den Berichten zur Situation des Vereins, die vom Vorsitzenden als auch vom Geschäftsführer und Kassierer Theo Wienhoven vorgetragen wurden, erwies sich schnell die gute finanzielle Lage. Die rege Vereinstätigkeit und das starke Interesse von Schwimmvereinen, der Rehabilitations- und Behindertensporgemeinschaft Emmerich (RBSG) und dem Kneippverein Elten ist in der intensiven Nutzung der Schwimmhalle zu erkennen.

Der Vorsitzende berichtete weiterhin über erforderliche Arbeiten in der Halle und am defekten Hubboden, die nach Auskunft der Stadt in diesem Jahr mit einem starken finanziellen Zuschuss erledigt werden sollen. Wegen dieser Arbeiten bleibt die Halle vom 25. Juli bis zum 23. August geschlossen.

Theo Wienhoven hatte noch ein paar Zahlen zusammengestellt: Die Damen sind mit 392 Mitgliedern und die Altersgruppe von 41 bis 60 Jahren mit 280 Schwimmern die stärksten Nutzer des Bades.

Jan Wijnands, stellvertretender Vorsitzender, bedankte sich bei den politischen Parteien für die Hilfe bei der Erhaltung des Bürgerbades. Eine besondere Aufmerksamkeit schenkt der Verein dem Nachwuchs. Babyschwimmen und Schwimmkurse für Kinder finden großen Anklang. Annegret Liske berichtete über Kurse für Kinder im Vorschulalter, die mit Wassergewöhnungsübungen beginnen. Dann folgt die nächste Gruppe der etwas Älteren, die sich auf das "Seepferdchen" vorbereiten. Mit zehn bis 13 Teilnehmern sind die Kurse gut belegt. Freude mache ihrer Kollegin auch das Babyschwimmen. Bei einer Wassertiefe von 1,30 Metern zeigt sie den Eltern, wie man Babys an das nasse Element gewöhnt.

(HW)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Bürgerbad wird im Sommer saniert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.