| 00.00 Uhr

Emmerich
Bürgermeister-Kappe zurück nur gegen "Lösegeld"

Emmerich: Bürgermeister-Kappe zurück nur gegen "Lösegeld"
Hier trägt er sie noch: Einige Zeit später war die Kappe des Bürgermeisters verschwunden. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Nach einem unglaublich dreisten Diebstahl während der Geck-Sitzung ist Peter Hinze "am Boden zerstört".

Heute muss Bürgermeister Peter Hinze den Stadtschlüssel an die Narren rausrücken. Allerdings sollte Emmerichs Oberhaupt die jecke Prinzengarde besser im Polizisten-Kostüm begrüßen. Zumindest, wenn er seine "Bürgermeister-Narrenkappe" wiederhaben möchte. Denn, wie Peter Hinze "am Boden zerstört" auf Facebook vermeldet hat, wurde die Kopfbedeckung "mit einer bisher nicht bekannten Dreistigkeit" entführt. Und zwar während der Geck-Sitzung auf dem Bölt. Aus dem Augenwinkel konnte die Tat wohl beobachtet, aber leider nicht verhindert werden. Prinzessin Elke und Teile der Garde wurden in der Nähe gesichtet.

Einige Zeit dauerte es, dann kam die närrische Lösegeldforderung. Übersandt von Linda Rozendaal, Tochter von Prinz Michael III., Tanzmariechen und in der Garde für das Gardelied zuständig. Diese unterrichtete Hinze, dass der mutmaßliche Täter - verkleidet als Mickey Mouse - der Garde die Kappe bei der Geck-Kindersitzung überreicht hat. Eigentlich wollte man sie dort seinem Eigentümer wieder aushändigen, doch dieser war ja nicht anwesend - so die Rüge an das Stadtoberhaupt. Die Bedingungen der Entführer: Heute soll Hinze als Polizist verkleidet die Garde im Rathaus empfangen. Für Gardisten und Prinzen müssen drei Kästen Bier bereit stehen, für die Funken und die Prinzessin fünf Flaschen Sekt. Und natürlich dürfe dann "eine originelle und witzige Ausführung der Tatnacht vor den Närrinnen und Narren nicht fehlen".

Übrigens: Natürlich wird Altweiber auch im Saal Kapaunenberg gefeiert. Und zwar für Jedermann. Noch gibt es Restkarten für Altweiber, aber auch für Tulpensonntag bei Getränke Wismans an der Reeser Straße 423 zu je 13 Euro.

(seul)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Bürgermeister-Kappe zurück nur gegen "Lösegeld"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.