| 00.00 Uhr

Rees
CDU will Jugendhaus "JIM" unterstützen

Rees. Am Freitag fand die traditionelle Rad-Tour der CDU Millingen-Empel mit Bürgermeister Christoph Gerwers durch Millingen und Empel statt. Los ging es bei der Spedition Wwe. Theodor Hövelmann in Empel. Gregor Roes und Markus Hövlemann führten durch den Betrieb. CDU-Stadtverbandsvorsitzender Andre Fenger: "Es ist schon beeindruckend, wie schnell durch modernste Technik jede Ware in den riesigen Hallen gefunden und verladen werden kann." Die Firma Hövelmann beschäftigt zurzeit 130 Mitarbeiter.

Anschließend wurden noch einige Gefahrenpunkte angefahren. Unter anderem ging es um die Bürgersteige in der Dorfmitte sowie den Fuß- und Radweg Bahnstraße Richtung Rückenbuschfeld. Der Bürgermeister versprach Abhilfe.

Im Jugendhaus JIM führten das JIM-Team um Vesila Sürücü durch das Haus und berichteten über ihre tägliche Arbeit: Zurzeit kommen ca. 20 Jugendliche im Alter von acht bis 22 Jahren täglich ins JIM. Bürgermeister Christoph Gerwers bedankte sich in Namen aller Teilnehmer für die tolle Arbeit, die das Team leistet: "Das JIM ist in Millingen eine feste Institution geworden, die neben der verbandlichen Jungendarbeit ein tolles Alternativ-Programm für die Jugendlichen anbietet." Ralf Röpke vom Trägerverein JIM berichtete noch von der aktuellen finanziellen Schieflage des JIM: "Bei steigenden Kosten ist die Zahl der Fördermitglieder in den letzten Jahren nicht gestiegen." Mit einem Jahresbeitrag von 10 Euro kann man als Fördermitglied das JIM unterstützen. CDU-Ortsteilbeauftragter Dominik Teloh: "Der Erlös des diesjährigen CDU-Spätsommerfestes im September an der Rheinpromenade in Rees geht daher dieses Jahr an das JIM in Millingen."

Zum Abschluss ging es dann zum Sportplatz. Dort berichtete Hans-Jürgen Klug von Fortuna Millingen über die aktuellen Aktionen des Vereins. Neben der Tischtennis-, Tennis- und Fußballabteilung betreibt der Verein auch die Öffentliche Ganztagsschule in Millingen. "Es ist schon sehr beeindruckend, was der Verein alles leistet", so Bürgermeister Gerwers, der im Anschluss mit den Teilnehmern noch über die verschiedensten Themen diskutierte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: CDU will Jugendhaus "JIM" unterstützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.