| 00.00 Uhr

Emmerich
Dachstuhlbrand: Zwei Praester leicht verletzt

Emmerich. Rakete verursachte wohl das Feuer an der Sulenstraße.

Zwei Leichtverletzte forderte ein Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Sulenstraße in Praest. Gegen 5 Uhr hatte sich in der Silvesternacht vermutlich, so die Feuerwehr, eine Rakete in die Dachverkleidung verirrt. Nachbarn hatten Flammen entdeckt und sofort die Wehr alarmiert, die mit den Löschzügen Vrasselt und Stadtmitte mit 30 Mann zum Einsatzort eilte.

Bis um 7 Uhr war das Feuer gelöscht. Nach Polizei-Angaben hatten sich zwei Bewohner der Dachgeschoss-Wohnung beim Verlassen des Hauses Verletzungen zugezogen. Die Wohnung selbst ist laut Einsatzleiter der Wehr unbewohnbar. Der Sachschaden wird von der Polizei mit 15 000 Euro beziffert.

Bereits am Silvesterabend hatte die Feuerwehr ausrücken müssen. Gegen 19.30 Uhr wurde sie nach Hüthum gerufen, wo ein Gasgrill und ein Heizpilz brannten, die aber schnell gelöscht werden konnten. Weitere Einsätze gab es bei einem Mülltonnenbrand in der Kaßstraße kurz nach 22 Uhr und einem Baumbrand am Bremer Weg/Nollenburger Weg. Auch hier war alles schnell unter Kontrolle.

(rey)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Dachstuhlbrand: Zwei Praester leicht verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.