| 00.00 Uhr

Rees
Das große Basar-Wochenende

Rees. Am Samstag und Sonntag finden in Rees und den Ortsteilen bereits jede Menge vorweihnachtliche Basare und Märkte statt. Die RP gibt einen Überblick. Von Michael Scholten und Markus Balser

In vielen Küchen, Stuben und Hobbyräumen geht es in Rees und Umgebung dieser Tage hoch her. Es wird gebacken und gebastelt, alles soll schön und rechtzeitig zum Wochenende fertig werden. Denn am kommenden Samstag und Sonntag locken gleich eine Vielzahl von Basaren und vorweihnachtlichen Märkten in die älteste Stadt am Unteren Niederrhein. Und hier freuen sich die Organisatoren auf möglichste viele Besucher:

Agnes-Heim Der Adventsbasar im Agnes-Heim ist nicht nur für die Bewohner ein alle Jahre wiederkehrender Höhepunkt in der kalten Jahreszeit. Reeser aller Altersstufen werden sich am Samstag, 25. November, zwischen 11 und 17 Uhr im Erdgeschoss der Senioreneinrichtung einfinden. In vielen kreativen Stufen haben die Bewohner weihnachtliche Dekorationen und Leckereien geschaffen, die nun verkauft werden. Dazu zählen Liköre, Marmeladen, Plätzchen, Christbaumschmuck, Gestecke, Badekugeln und vieles mehr. Am Stand der Familie Vöck locken Honig, Seifen und Kerzen, Petra Eiling bietet in ihrem Kreativstübchen unter anderem Schals, Socken, Handstulpen, Tischläufer, Topflappen, Rollatorentaschen und bezogene Kochbücher. In der Caféteria gibt es hausgemachte Kuchen sowie Mus und Mett, im Innenhof machen Reibekuchen Appetit auf eine Kostprobe. Auch der Kalender "Reeser Stars 2018", für den Fotografin Daniela Schlutz einige Bewohnerinnen des Agnes-Heims sowie Menschen mit Handicap der Lebenshilfe Unterer Niederrhein in der Rolle ihrer liebsten Filmhelden in Szene gesetzt hat, wird beim Adventsbasar zum Preis von fünf Euro erhältlich sein.

Haffen Kurz vor Beginn der Adventszeit zeigt sich Haffen am Sonntag, 26. November, von 10.30 bis 17 Uhr in hellem Lichterglanz. Bereits zum zehnten Mal veranstalten kfd und St. Lambertus-Schützen einen gemeinsamen Adventsbasar in der Schützenhalle. Hier werden in stimmungsvollem Ambiente an kunsthandwerklichen Stände eine Vielfalt an ausgefallenen und exklusiven Dekorations- und Geschenkideen gezeigt. Neben einer gemütlichen Advents-Caféteria mit selbst gebackenen Kuchen und Torten erwarten kunsthandwerkliche Stände mit weihnachtlicher Floristik aus verschiedenen Materialien, filigranem Schmuck, handgefertigten Krippenfiguren und Krippen, aufwändig gearbeiteten Schwippbögen, leuchtenden Sternen, weihnachtlicher Dekoration und kunstvolle Karten die Besucher. Es gibt eine große Auswahl an Geschenkartikeln. Stimmungsvolle Windlichter und Kerzen verbreiten weihnachtliche Vorfreude. Feuerwehr und die Schützen sorgen für Reibekuchen und Grillstand.

Ein Anziehungspunkt ist wieder die lebendige Krippe. Esel und Schafe haben bereits den Weg nach Haffen angetreten, ebenso wie handzahme Alpakas, die gerne mit Klein und Groß einen Spaziergang unternehmen. Das Weihnachtsspiel der Kinder findet um 12, 13.30 und 15 Uhr vor der großen Krippe statt. Mit dem Erlös soll eine karitative Organisation unterstützt werden.

Mehr In Mehr laden für Samstag, 25. November, kfd und Ortsausschuss zum Weihnachtsmarkt in und um das Pfarrheim ein. An vielen Ständen bieten Privatleute, Vereine und soziale Einrichtungen ab 14 Uhr Kunst, Kunsthandwerk und Floristik, Metall-, Holz- und Textilarbeiten, Liköre, Marmelade und anderes aus eigener Herstellung an. Im Pfarrheim gibt es Kaffee und Kuchen, im Hof Grillwurst und frisch geräuchertem Fisch. Für Musik sorgen das Jugend-Blasorchester Bislich (15.30 Uhr) und A. Düff (16.30 Uhr). Um 16 Uhr kommt der Nikolaus zu Besuch. Für Kinder gibt es die Möglichkeit, zu basteln und ein nostalgisches Karussell.

Millingen Die Millinger kfd lädt für Sonntag, 26. November, zum Lepra-Basar ins Pfarrheim ein. Ab 9 Uhr wird Frühstück angeboten, mittags Suppe. Am Nachmittag öffnet die Caféteria. Im großen Saal werden wieder viele Artikel angeboten, neu auch Sachen aus Beton und Glas. Kuchen- und Brotspenden für den Basar können gerne noch am Sonntag ab 8 Uhr abgegeben werden.

Haldern Auch in Haldern gibt es einen traditionellen Basar, mit dessen Erlös Lepra-Kranken geholfen werden soll. Er findet am Sonntag, 26. November, zum mittlerweile 44. Mal statt. Im Jugendheim an der Bahnhofstraße gibt es von 9 bis 17 Uhr ein reichhaltiges Angebot von Werk-, Bastel-, Stick- und Strick-, Advents- und Weihnachtsarbeiten. Dazu ein gutes Frühstück mit selbst gebackenen Brot, am Mittag eine leckere Erbsensuppe und ein Pudding-Büfett. Am Nachmittag werden Kaffee und Kuchen aus "Mutters Backstube" und frische Waffeln angeboten. Pudding- und Kuchenspenden werden gerne am Basartag angenommen. Mit dem Erlös soll das Lepra- und Tuberkulose-Zentrum "Haldern Home" in Nilakottai in Südindien unterstützt werden.

HPZ, Rees Am Samstag, 25. November, findet der Adventsmarkt des LVR-Heilpädagogischen Zentrums Rees (Empeler Straße 1) statt. Von 12 bis 18 Uhr bieten verschiedene Aussteller Dekoartikel, Handarbeiten und Kunsthandwerk zum Verkauf an. Drinnen gibt es eine Caféteria, draußen Grillwurst und Salat. Um 14 Uhr tritt das schottisch-irische Duo "Devil in the Kitchen" mit Folkmusik auf. Der Eintritt ist frei.

Feldmark Der Bürgerschützenverein Rees-Feldmark lädt für Samstag, 25. November, zum kleinen Weihnachtsmarkt ab 15 Uhr am Ende der Lindenallee ein. Es gibt Glühwein, Würstchen, Selbstgestricktes, Liköre, Marmeladen, Holzarbeiten, Adventsgestecke, Bastelarbeiten und vieles mehr. Im Zeltcafé bietet der Thron Kaffee, Kakao und Waffeln an. Um 17 Uhr startet im Skulpturenpark ein Laternenumzug zum Budenzauber mit allen Kindern in Begleitung des Jugendblasorchesters Praest, das dort gegen 18 Uhr ein kleines Platzkonzert gibt. Auch der Nikolaus schaut vorbei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Das große Basar-Wochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.