| 00.00 Uhr

Emmerich
Denkmaltag: Das findet statt

Emmerich. Samstag und Sonntag lautet das Thema "Handwerk, Technik, Industrie".

Für die Tage des offenen Denkmals am kommenden Wochenende, 12. und 13. September, hat die Emmericher Arbeitsgruppe "Denkmaltag" zum Themenkomplex "Handwerk, Technik, Industrie" ein vielseitiges Programm vorbereitet. Im folgenden die Termine in einer kurzen Zusammenfassung.

Samstag, 11 Uhr auf Gut Falkenstein in Hüthum

Der Bildhauer Dieter von Levetzow erläutert mit Hilfe von Werkstücken das Bronzegussverfahren. Elmar Bolwerk erklärt die Geschichte zur Entstehung des "Hüthumer Altars".

Samstag, 14 Uhr in St. Martini

Goldschmiedemeisterin Antje Grumke erläutert in der Schatzkammer die seinerzeit angewendeten und teilweise heute noch gebräuchlichen Handwerkstechniken.

Sonntag, 14 Uhr in St. Martini

Pastor Seesing geht auf die liturgische und kunstgeschichtliche Bedeutung der mittelalterlichen Schatzkunst ein.

Sonntag, 11 und 15 Uhr im Ratssaal Emmerich

Herbert Kleipaß greift bei den Erläuterungen zum Gobelin das Thema "Handwerk, Technik, Industrie" auf.

Sonntag, Gerritzens Mühle in Elten

Führungen um 11.00 Uhr, 13.00 Uhr, 15.00 Uhr und 17.00 Uhr, zusätzliche Führungen für Kinder um 11.00 Uhr und 13.00 Uhr. Mühlentechnik und Müllerhandwerk stehen im Mittelpunkt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Denkmaltag: Das findet statt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.