| 00.00 Uhr

Emmerich
Der zweite Emmericher Prinz

Emmerich: Der zweite Emmericher Prinz
Mit närrischer Kopfbedeckung ist Carsten Janssen normalerweise nicht im Büro anzutreffen.Die nahm er für die RP mit. Am 17. April gründete er die Bauunternehmung C. Janssen GmbH an der Reeser Straße mit einem Büro an der Rudolf-Diesel-Straße. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Carsten Janssen (39) arbeitet seit über 20 Jahren in Emmerich, hat hier eine eigene Firma und ist Karnevalsprinz in Goch. Von Monika Hartjes

Am 11. November wurde die fünfte Session eingeläutet. Was viele nicht wissen: Emmerich hat sogar zwei Karnevalsprinzen. Neben Prinz Harald I., der vor wenigen Tagen proklamiert wurde, gibt es da noch Carsten Janssen, der am 5. Januar als Karnevalsprinz in Goch proklamiert wird. "Ich arbeite seit über 20 Jahren in Emmerich, habe hier eine eigene Firma und fühle mich der Rheinstadt sehr verbunden", sagt der 39-jährige Unternehmer.

Der gebürtige Gocher machte eine Ausbildung zum Kaufmann und nahm 1999 eine Anstellung in der Bauunternehmung Köster an, wo sein Vater Hans-Willi, der seit über 30 Jahren in Emmerich wohnt und unter anderem als Mitglied bei den Schützen sehr bekannt ist, langjährig als Geschäftsführer tätig war. Als die Firma Köster Insolvenz anmelden musste, wagte Carsten Janssen den Sprung in die Selbstständigkeit und eröffnete am 17. April dieses Jahres die Bauunternehmung C. Janssen GmbH an der Reeser Straße mit einem Büro an der Rudolf-Diesel-Straße. "Den Schritt habe ich bis heute nicht bereut. Ich habe jetzt bereits 14 Mitarbeiter und eine sehr zufriedenstellende Auftragslage", so Carsten Janssen.

Seine Karnevalsleidenschaft begann, als er 1999 in die Freiwillige Feuerwehr Goch eintrat und gleichzeitig Mitglied des Karnevalsvereins der Feuerwehr wurde. "Vorher war ich außer zum Feiern nie karnevalistisch unterwegs gewesen." Er startete eine tolle Karriere: Vom Wagenbauer wurde er zum Büttenredner, eine Zeit lang war er Geschäftsführer des Karnevalsvereins, seit März 2017 ist er Vorsitzender. Im Jahr 2000 begleitete er Prinz Ulrich Papen als Gardist. "Da habe ich dann zum ersten Mal richtig Blut geleckt ", erzählt Janssen. Neun Jahre später, als Ingo Matenaers Karnevalsprinz war, begleitete der Unternehmer ihn ebenfalls als Gardist.

Da das Prinzenamt in den Gocher Karnevalsvereinen reihum besetzt wird und jeder weiß, "wann er wieder dran ist", konnte sich die Feuerwehr ausrechnen, dass sie 2018 wieder an der Reihe war. "2011 stand ich mit meinen Freunden Stefan Pieper und Björn Verhoeven zusammen und wir haben besprochen, dass wir das gerne machen wollten." So bewarben sich Carsten Janssen als Prinz und die beiden Freunde als Adjutanten - und wurden ausgewählt. Mit Christine Linßen fand der ledige "Bald-Prinz" eine Prinzessin. Am 5. Januar findet in der Dreifach-Turnhalle des Gocher Gymnasiums die Proklamation statt.

Rund 280 Auftritte erwarten das Prinzenpaar und seine Begleitung - neben den zwei Adjutanten gehören 46 Gardisten, 19 Funkenmariechen und rund 30 Musiker des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehr Goch dazu in der kurzen, nur fünfwöchigen Session. Neben Prinzenkür und Prinzentreffen freut sich der neue Prinz auf die Sitzungen in Goch, Kleve, Uedem, Weeze und Kranenburg, aber auch in den Niederlanden, unter anderem in Gennep und Nimwegen. Die eigenen Feuerwehr-Sitzungen finden am 19. und 26. Januar statt. "Den Rhein überqueren wir nur selten, das meiste findet linksrheinisch statt", erzählt Janssen, der in den letzten Jahren die Lagerleitung eines Feriencamps im Sauerland mit 90 Kindern übernahm.

Zum Prinzentreffen des Emmericher GECK auf der MS RheinEnergie wolle er auf jeden Fall kommen, vielleicht nur zum Empfang, wegen der Terminfülle. Aber er könne sich vorstellen, dass aufgrund seines Arbeitsplatzes in Emmerich noch der eine oder andere Termin auf dieser Rheinseite hinzukomme. "Der Terminplan ist noch nicht endgültig geschrieben", so der Gocher Prinz in spe.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes hatte es geheißen, dass Carsten Janssen die C. Köster GmbH gegründet habe. Das war falsch, tatsächlich hat er die C. Janssen Gmbh gegründet. Wir haben den Text korrigiert.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Der zweite Emmericher Prinz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.