| 00.00 Uhr

Rees
Die "Idles" lassen es bei Rock im Saal in Haldern krachen

Rees. Von der Power seines Headliners hat sich das Team von Rock im Saal gerade noch hautnah überzeugt. Die Halderner waren in Köln beim Auftritt der "Idles" dabei und anschließend hin und weg. "Die sind live einfach phänomenal", meinet Stephan Brömling vom Saalrock-Team. Keine Frage, die Briten gehören derzeit zu den angesagtesten Live-Bands überhaupt. Damit passen sie auch bestens zum Konzept von Rock im Saal. Schließlich sollen hier durchaus die etwas härteren Töne die Musik machen. Und davon gibt es bei den "Idles" genug. Nicht umsonst heißt ihr Album "Brutalism".

Jetzt hat Saalrock das Programm für das Konzert am 13. Januar bekannt gegeben. Neben den Idles werden auch "Hope" und "White Wine" im Saal der Gaststätte Tepferdt spielen. Und obwohl das Line-Up jetzt erst bekannt ist, lief der Vorverkauf bereits bestens. "Etliche Fans haben schon Tickets gekauft, das zeigt auch, dass alle Vertrauen in unser Programm haben", sagt Brömling. Er rät allen, die Tickets wollen, nicht mehr allzulange zu warten. "Das wäre doch ein passendes rockiges Nikolausgeschenk", lautet sein Tipp. Die "Idles" werden sich dafür sorgen, dass die Nachfrage nach Karten jetzt noch einmal sprunghaft ansteigen wird. Die Combo schießt in England gerade durch die Ecke, ihre Kritik an der scheinheiligen Gesellschaft trifft den Nerv der Fans. "Post-Punk" ist die Schublade, in die die Band gerne gesteckt wird, was immer das sein soll. Wichtiger ist, dass sie live richtig Alarm machen.

Tickets gibt es für 22 Euro plus Vorverkaufsgebühr im Bürgerservice des Rathauses, bei Floristik Rüger in Haldern, im Reisebüro Drachter in Bocholt sowie im Haldern-Pop-Shop oder unter musicglue.

(zel)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Die "Idles" lassen es bei Rock im Saal in Haldern krachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.