| 00.00 Uhr

Emmerich
Die Jungschützen stellen sich neu auf

Emmerich. Diverse Positionen wurden neu besetzt bei der Generalversammlung des Jungschützenzugs.

Tobias Kipp konnte zur Generalversammlung des Jungschützenzugs des Allgemeinen Schützenvereins Wittenhorst-Töven-Sonsfeld 20 Jungschützen in der Gaststätte Storm in Töven begrüßen. Als Gäste war neben Präsident Werner Gores eine Abordnung des Altschützenvorstandes vertreten.

Nach dem Bericht über die Generalversammlung am 1. März 2015 stand der Kassenbericht auf der Tagesordnung. Kassierer Tobias Kamps legte dar, dass die Kassen mit einem leichten Plus abgeschlossen werden konnten, was an der erfolgreichen Scheunenfete gelegen habe. Anschließend bescheinigten die Kassenprüfer dem Kassierer gute Arbeit, so dass die Entlastung des Vorstands eine reine Formsache für die Generalversammlung darstellte.

Nach den weiteren Berichten, die die Zustimmung der Versammlung fanden, stand die Neuwahl eines Kassenprüfers auf der Tagesordnung. Für den nach zwei Jahren ausscheidenden Stefan Nienhaus wurde auf Vorschlag durch die Versammlung Florian Großkopf neu erwählt. Johannes Erlebach war bereits im vergangenen Jahr für zwei Jahre als Kassenprüfer gewählt worden.

Ebenfalls zur Neuwahl stand in diesem Jahr die Position des Zugführers an, da Tobias Kipp aus beruflichen Gründen sein Amt niederlegen musste. Als Nachfolger wurde der stellvertretende Zugführer Simon Winkelmann einstimmig von der Versammlung gewählt. Das frei gewordene Amt des Stellvertretenden Zugführers übernahm der bisherige Schriftführer Sebastian Telaak.

Neuer Schriftführer wurde Stefan Wolbring. Tobias Kamps wurde bei der Versammlung für weitere drei Jahre als Kassierer wiedergewählt. Neuer Fahnenoffizier wurde Nico Oostendorp, der damit den aus persönlichen Gründen ausscheidenden David Kamps ersetzte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Die Jungschützen stellen sich neu auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.