| 00.00 Uhr

Emmerich
Die Matjes-Saison ist nun eröffnet

Emmerich. Freddy Heinzel weiß es nicht mehr genau, wann er den ersten "nieuwe Haring" verputzt hat. "Es muss in ganz jungen Jahren gewesen sein", so der Honorarkonsul der Niederlande, "sozusagen mit der Muttermilch." Gespannt wartete er Samstag am Pegelhäuschen an der Promenade gemeinsam mit Bürgermeister Johannes Diks und Gästen aus Emmerich und dem Nachbarland auf den "nieuwe haring". Das leckere Fischchen, besser als "Matjes" bekannt, feierte sozusagen seinen Geburtstag. Wohl aber fünf Tage zu früh. "Wir sind hier in Emmerich der Zeit voraus", so Franz Feyen augenzwinkernd, der federführend mit Wirtschaftsführung und Rheinmuseum-Team den Tag organisiert hatte. Von Dirk Kraayvanger

"Der 'nieuwe haring' ist noch nicht fett genug", so Freddy Heinzel. Daher verschiebe sich der Saisonstart auf den 18. Juni - und läge acht Tage hinter dem üblichen: "Es ist das zweite Mal in der Geschichte, dass die Vereniging Productschap Vis den Termin verlegt." Der Klimawandel hätte die Heringe weiter nach Norden ziehen lassen, so die niederländische Fischereivereinigung. Das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Denn der alte Matjes ist eigentlich gar nicht alt, nur vor dem Stichtag am 18. Juni gefangen worden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Die Matjes-Saison ist nun eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.