| 00.00 Uhr

Emmerich
Die Schützen in Vrasselt ermitteln heute ihren neuen König

Emmerich: Die Schützen in Vrasselt ermitteln heute ihren neuen König
Was für ein prächtiges Bild: Hunderte Schützen und Musikanten zogen am Wochenende durch die Straßen von Vrasselt. FOTO: MVO
Emmerich. Am Wochenende stand das Südstaatendorf ganz im Zeichen des 362. Schützenfestes. Mit einer Eucharistiefeier in St. Antonius Vrasselt begann am Samstag das Schützenfest, danach fand ein Trauermarsch zum Ehrenmal zur Gefallenenehrung und Kranzniederlegung statt. Präses Pfarrer em. Wilhelm Bienemann trug besinnliche Gedanken vor. Von Monika Hartjes

Im Saal Slütter wurde der Festball gefeiert, während die Jugend zum Wettbewerb um die Jungschützenkönigswürde antrat. Neuer Jungschützenkönig wurde mit dem 94. Schuss Luis Landers, den Kopf schoss Marleen Loos vom 10. Zug M, den rechten Flügel Gerit Eul vom 11. Zug, den linken Flügel Alina de Vries, ebenfalls vom 10. Zug M.

Gestern traten die Antonius-Schützen um 14 Uhr an und marschierten zum Bolzplatz am Hagenackerweg. Mit dem Fahnenschwenker-Abzeichen wurden dort Hannah Janßen, Alina de Vries und Max Vingerhoets ausgezeichnet. Seit sieben Jahren sind Sina Hellebrand und Anke Steigerwald dabei, sie erhielten den Fahnenschwenkerorden in Bronze. Nach einem Umzug durchs Dorf ging es zum Saal Slütter, wo das Schießen um den neuen Vizekönig stattfand.

Heute morgen wurde das Dorf bereits um 5.30 Uhr durch den Spielmannszug und den Zug vom Dienst geweckt. Nach dem Empfang des Königspaares Hans-Jürgen und Birgit Lindeboom und der Ehrengäste gegen zehn Uhr werden die Ehrungen vorgenommen. Josef Amting, Otto Convent, Heinrich Stegemann und Albert Wanders gehören bereits seit 65 Jahren der St. Antonius-Schützenbruderschaft an, Günter van Ackeren, Werner Giltjes, Josef Helmes, Bernhard Overgoor, Kurt Reinen und Bernhard Welmans seit 60 Jahren. Seit 40 Jahren halten folgende Schützen dem Verein die Treue: Rainer Brockmann, Ulrich Derksen, Bernd Flagge, Bodo Immink, Ludger Janßen, Norbert Klümpner, Hans-Jürgen Lindeboom, Leo Postma, Georg Stratmann und Heinz Zweering. Und vor genau 25 Jahren haben Christoph Kolter und Erwin Sehrbrock ihre Mitgliedsanträge unterzeichnet. Gegen 11.30 Uhr beginnt dann das Königs- und Preisschießen.

Übrigens: Im "Antonius-Boten", einem Heftchen, das zum Schützenfest erscheint und das vergangene Jahr Revue passieren lässt, bedankt sich der scheidende König Hans-Jürgen Lindeboom mit seiner Königin Birgit für ein tolles Jahr und macht seinen Schützenkollegen Lust auf dieses Amt. Er fordert sie auf: "Traut Euch, macht es einfach. Es macht Spaß, einmal Königspaar in Vrasselt sein zu dürfen. Meldet Euch, wenn es am Schützenfest-Montag wieder heißt: Königsbewerber raustreten!"

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Die Schützen in Vrasselt ermitteln heute ihren neuen König


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.