| 00.00 Uhr

Emmerich
Diebesbande hat es auf VW abgesehen

Emmerich: Diebesbande hat es auf VW abgesehen
Auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar schlugen die Autodiebe zu. FOTO: Evers
Emmerich. Immer passiert es auf dem Parkplatz des Wunderlands Kalkar, immer betrifft es VW. Die Polizei warnt Autofahrer. Von Ludwig Krause

Eigentlich könnte die Saison für Han Groot Obbink, Geschäftsführer des Wunderlands Kalkar, gerade ganz gut laufen. "Auch wenn das Wetter manchmal besser sein könnte, sind wir zufrieden", sagt er. Wenn da nicht dieses Problem wäre, das sich zwar nicht direkt in dem Freizeitpark befindet, wohl aber genau davor. Eine Diebesbande ist in Kalkar unterwegs, und sie hat es auf zweierlei abgesehen: Fahrzeuge der Marke Volkswagen - und den Parkplatz des Wunderlands.

Vier gestohlene Autos in sieben Tagen, das ist die vorläufige Bilanz, die die Kreis Klever Polizei zieht. "Das sich Täter so auf einen Ort konzentrieren, hatten wir in der Form noch nicht", sagt Polizeisprecher Michael Ermers. Eine Diebstahlserie von VW haben die Beamten indes bereits erlebt: Damals aber schlugen die Täter im gesamten Kreisgebiet zu - und nicht nur auf einem Parkplatz.

Die Polizei geht von einer organisierten Bande aus. Warum die es gerade auf VW abgesehen hat, könnte mehrere Gründe haben, wie Ermers erklärt. Zum einen könnte es daran liegen, dass sie gezielt nach Teilen der Fahrzeuge suchen und die gestohlenen Autos nach dem Diebstahl relativ zügig ausschlachten. Zum anderen könnten sie es aber auch direkt auf die Fahrzeuge abgesehen haben. Der dritte Grund könnte ein ganz praktischer sein: Vielleicht kennen sich die Täter einfach besonders gut mit der Marke aus, vermutet die Polizei. Und auch warum es ausgerechnet den Parkplatz des Wunderlands Kalkar trifft, ist nicht ganz klar. Schließlich ist der Platz nicht gerade abgelegen, es herrscht viel Betrieb. "Dort gibt es natürlich aber auch eine große Auswahl, weil eben viele Besucher in den Park wollen", sagt Ermers. Die Polizei verstärkt nun ihre Präsenz in dem Bereich, fährt häufiger Streife.

Und auch das Team des Wunderlands Kalkar bleibt nicht untätig, wie Han Groot Obbink sagt. Demnach patrouillieren Mitarbeiter des Freizeitparks nun verstärkt auf dem Gelände, mit Uniform und ohne, sprechen jeden an, der ihnen verdächtig vorkommt. "Wir haben auch schon überlegt, ob wir nicht ein paar unserer eigenen Autos mit Transpondern ausrüsten sollen", sagt Groot Obbink.

Er ärgere sich vor allem für die Gäste, die nach dem Besuch des Wunderlands zurück zum Parkplatz kommen und ihre Autos nicht mehr finden. "Jeder, dem mal etwas gestohlen wurde, der weiß: Das ist ein ganz komisches Gefühl", sagt er. "Und dann sehen wir diese Familien, denen die Autos gestohlen wurden. So etwas macht mich wütend", sagt der Geschäftsführer.

Die Polizei warnt Autofahrer in Kalkar auch über ihre neu eingerichteten Kanäle in sozialen Medien und mahnt zu Wachsamkeit. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02821 5040 entgegen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Diebesbande hat es auf VW abgesehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.