| 00.00 Uhr

Rees
Diese Bauten und Stätten öffnen am Tag des offenen Denkmals

Rees. Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals am Sinntag, 11. September, sind im Rahmen des Reeser Erlebnissommers interessierte Besucher wieder zu verschiedenen Orten eingeladen.

Die am Denkmaltag geöffneten Bauten und Stätten stehen für einen gemeinschaftlichen Erfolg: Ohne das Zusammenspiel von Vereinen, Initiativen, Eigentümern, amtlicher Denkmalpflege, Architekten, qualifizierten Handwerkern, Ehrenamtlichen und der Kommune können Denkmale selten erhalten werden. Am diesjährigen Tag des offenen Denkmals möchte die Stadt Rees allen Partnern für die bisherige gemeinsame Zusammenarbeit danken und folgende Denkmale erlebbar machen:

Weißer Turm mit historischem Gefängnis und Kasematte des Rheinpalais: Die Führungen in beiden historischen Anlagen schließen unmittelbar an die Führungen auf dem Jüdischen Friedhof an: 13.30, 15.30 und 17.30 Uhr.

Jüdischer Friedhof auf der Stadtmauer, Vor dem Rheintor, Rees: Es werden halbstündige Führungen auf der am Niederrhein einmaligen Friedhofsanlage um 13, 15 und 17 Uhr angeboten.

Haus Weegh, Niederstraße 3, Bienen: Das Naturschutzzentrum für den Kreis Kleve präsentiert zum Projekt "Rheinaue erleben" Ausstellungen über Kopfbäume am Niederrhein und über den Steinkauz (Öffnung: 11 bis 17 Uhr).

Transformatorenturm, Hanenkroitstraße in Haffen-Mehr: Der Verein "Mehr-Spannung" öffnet seinen Turm und organisiert Führungen nach Bedarf in der Zeit von 11 bis 17 Uhr. Kaffee und Kuchen sowie Erfrischungsgetränke werden angeboten.

Battenbergturm, Wertherbrucher Straße 1 (Buschkampshof), Haldern: Der Heimatverein öffnet seinen historischen Wohnturm und zeigt seine Ausstellung "Reeser Bodenfunde" (11 bis 17 Uhr).

Alle Führungen und Ausstellungsbesuche sind kostenlos. Für interessierte Besucher liegt an allen Orten Informationsmaterial aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Diese Bauten und Stätten öffnen am Tag des offenen Denkmals


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.