| 00.00 Uhr

Emmerich
Dornick freut sich aufs Bezirkschützenfest

Emmerich. St.-Johannes-Bruderschaft ist in diesem Jahr Ausrichter. Bei der Jahreshauptversammlung standen jetzt auch Wahlen an.

Bereits im Zeichen des bevorstehenden Bezirksschützenfestes stand jetzt die Jahreshauptversammlung der Schützen Dornick, zu der Brudermeister Dieter Stevens 66 Mitglieder begrüßen konnte. Die Johannes-Bruderschaft hofft auf eine ähnlich engagierte Teilnahme ihrer Schützezüge wie vor vier Jahren, als Dornick ebenfalls Ausrichter des Festes war. Auf der Internetseite www.schuetzen-dornick.de soll in naher Zukunft weiter informiert werden.

Bei den Vorstandswahlen wurden Schießmeister Christian Sanders, stellvertretender Schießmeister Thomas Meyer und Schriftführer Tom Kruyt einstimmig wiedergewählt. Beisitzer Sascha Schulz stand nicht wieder zur Wahl, daher wurde diese Position neu gewählt. Da es zwei Bewerber gab, Frank Böcker und Maximilian Bergerfurth, wurden diese beide zu Beisitzern gewählt. Dieter Stevens: "Wer sich engagiert für die Bruderschaft und dort aktiv mitmachen möchte, sollte auch die Möglichkeit bekommen." Kassenprüfer sind Sascha Blum und Rüdiger Neeb.

Zudem standen Preisverleihungen an. Der Paul-Boss-Pokal ging an Gerd Roebrock, der Vereinspokal an den ersten Zug, der Heinz-Stevens-Pokal an Andreas Hermsen, der St.-Johannes-Pokal an den zehnten Zug. Dieter Stevens und Jupp Beenen konnten den Kommandeurspokal verteidigen. Der Volksbankpokal, der unter den Frauenschießgruppen ausgetragen wird, blieb leider nicht in Dornick, "trotzdem konnten wir uns als gute Gastgeber feiern", so die Schützen. Stadtjungschützenkönig ist Niklas Kroesen.

Ein Tagesordnungspunkt war auch die Erneuerung des Zeltbodens. Im März soll der ganze Fußboden nach über 30 Jahren erneuert werden. Viele Schützen boten ihre Hilfe an.

Eine weitere erfreuliche Nachricht: Es gibt einen neuen zweiten Zuges mit sechs Nachwuchsschützen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Dornick freut sich aufs Bezirkschützenfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.