| 00.00 Uhr

Rees
Dunkle Zeiten für Stadtbad Rees

Rees: Dunkle Zeiten für Stadtbad Rees
Das neue Reeser Stadtbad: Es war gerade einmal vier Wochen auf und bleibt jetzt bis voraussichtlich Anfang November dicht. FOTO: Markus van Offern
Rees. Das Ende August eröffnete neue Reeser Hallenbad bleibt voraussichtlich zwei weitere Wochen geschlossen. Grund sind die wasserchemischen Werte, die nicht in den Griff zu kriegen sind. Von Markus Balser

Schlechte Zeiten für Wasserratten in Rees: Nachdem die notwendigen Fliesenarbeiten und die Feinjustierung der Lüftungsanlage zwischenzeitlich abgeschlossen sind, nehmen die Nachbesserungen an der Wasseraufbereitungsanlage des neuen Hallenbads nun doch mehr Zeit in Anspruch, als zunächst angenommen. Aus diesem Grund bleibt das Bad voraussichtlich noch weitere zwei Wochen geschlossen, wie die Reeser Stadtwerke gestern mitteilten.

"In unserem neuen Bad kommt eine hoch moderne, aber gleichzeitig sehr komplexe Wasseraufbereitungsanlage zum Einsatz", erläutert Wolfgang Punessen, Geschäftsführer der Stadtwerke Rees. "Da wir leider keinen Probebetrieb durchführen konnten, sind erst im tatsächlichen Schwimmbadbetrieb Mängel aufgetreten, die nun abgestellt werden müssen."

Wie berichtet, musste das neue Stadtbad, das erst Ende August eröffnet wurde, bereits Anfang Oktober wieder geschlossen werden. Seitdem versuchen die Reeser Stadtwerke die wasserchemischen Werte in den Griff zu kriegen, bei denen unter anderem ein zu hoher Phosphatgehalt festgestellt worden war.

Um diese Werte optimal einstellen zu können, muss nun nach und nach die Feinjustierung der Filteranlage erfolgen. Nach jeder Änderung der Einstellungen muss das Beckenwasser zunächst die Filteranlage durchlaufen, bevor dann die chemische Wasseruntersuchung durchgeführt werden kann, deren Ergebnisse wiederum erst nach 48 Stunden vorliegen. "Leider lassen sich diese Abläufe nicht beschleunigen", bedauert Stadtwerke-Chef Punessen. "Allerdings sind die Arbeiten unverzichtbar, um auf Dauer einen wirtschaftlichen Betrieb und ein für die Besucher angenehmes Badegefühl zu gewährleisten." Daher bittet er die Badegäste um Verständnis für die notwendigen Nacharbeiten und die um weitere zwei Wochen verlängerte Schließung des Bades.

"Das Ganze ist für uns sehr ärgerlich", sagt Andres Mai, Erster Beigeordneter der Stadt Rees. Vor allem, weil das Schwimmbad nun nicht mehr rechtzeitig zum Schulbeginn geöffnet werden kann. Von montags bis donnerstags findet in Rees normalerweise das Schulschwimmen statt, das nun erst einmal durch regulären Schulsport ersetzt werden muss.

Das alte Hallenbad für diese Zeit zu reaktivieren, sei allerdings keine Option. "Das wäre technisch zu aufwendig und außerdem zu teuer", sagt Mai.

Auch Jürgen Pintzke, Vorsitzender des Reeser Schwimmvereins, bedauert die weitere Schließung. "Das ist sehr schade, vor allem weil sich einige unserer Athleten jetzt nicht optimal auf die anstehenden Deutschen Kurzbahn- und NRW-Meisterschaften vorbereiten können. Für sie sind das die Höhepunkte des Jahres."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Dunkle Zeiten für Stadtbad Rees


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.