| 00.00 Uhr

Emmerich
Ehemalige Gymnasiasten machten vor 30 Jahren Abitur

Emmerich: Ehemalige Gymnasiasten machten vor 30 Jahren Abitur
Am Samstag fand das Klassentreffen im "Halben Mond" statt. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Vor 30 Jahren haben sie ihr Abitur gemacht, die ehemaligen Schüler des Hansa- und des Willibrord-Gymnasiums. Am Samstag war Klassentreffen im "Halben Mond", organisiert von Christoph Heitmann, Klaus Romen-Naegel und Markus Paland. Rund 50 Ehemalige und Lehrer kamen, darunter die Mathematiklehrer Eberhard Perrin und Werner Fastenrath, Physiklehrer Hans Hoenen, Englischlehrer Klaus Hühne sowie die Lehrer Ellen Dörr und Dieter Sickelmann. Von Monika Hartjes

Gerne erinnerte sich Perrin an den Abi-Jahrgang 1986. "Das war ein sehr angenehmer Jahrgang", sagte er. Fastenrath meinte: "Ich habe diese Schüler bereits in der fünften Klasse gehabt. Und aus einigen Schülern ist das geworden, was ich ihnen damals schon zugetraut habe." Ansonsten seien diese Schüler auch nicht viel anders gewesen als die Schüler heute.

Das gilt auch für die Streiche: Beim Abi-Streich wurde das Lehrerzimmer verbarrikadiert, das Treppenhaus war mit Fäden, Drähten und Klopapier versperrt und dazu gab es in der Aula eine Show. Eine Schülerband spielte Songs - für jeden Lehrer etwas Passendes.

Kurz vor der Prüfung stellten die Schüler zwei Telefone nebeneinander, riefen zwei Lehrer an und hielten die Hörer aneinander, so dass die Lehrer miteinander sprachen und sich wunderten, wer denn wohl wen zuerst angerufen hatte und warum. Besonders gut hörten die Schüler zu, als die Lehrer über die Abi-Klausuren sprachen. "Doch leider verrieten sie nichts über den Inhalt", erzählte Christoph Heitmann Bereits in der zehnten Klasse waren die Schüler sehr kreativ, wenn es um Streiche ging, vor allem die zwei Stefans - Altmeyer und Driesen Mit Weizenkleie mästeten sie Fliegen in einem Glas und stellten dieses mit lockerem Deckel hinter die Tafel. Schob man diese nun hoch, krochen die Fliegen heraus und flogen in der Klasse herum. "Herr Fastenrath hat nur gesagt, wir sollten uns wegen der paar Fliegen nicht so anstellen", erzählte Holger Nielen, der aus Bonn anreiste. Einige Teilnehmer hatten eine weite Anreise, Claudia Peter kam aus Berlin, Bernhard Heuvelmann aus Karlsruhe und Wim Abbing stieg am Mittag aus dem Flieger aus Kanada, wo er beruflich unterwegs war.

Francoise Büns kochte ein leckeres Essen mit Tafelspitz, Gemüse, Wirsing und Apfelstrudel. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die ehemaligen Abiturienten selbst mit der Gruppe "Pal Survivors", die sich 2005 beim ersten Klassentreffen gegründet hatte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Ehemalige Gymnasiasten machten vor 30 Jahren Abitur


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.