| 00.00 Uhr

Prinzenproklamation
Ein Prinz mit Verspätung

Prinzenproklamation: Ein Prinz mit Verspätung
Gregor und Lydia van den Boom waren bei der Prinzenproklamation voll in ihrem Element. Unverkennbar in Grün zu sehen sind die Fans des Prinzenpaares. FOTO: Markus van offern
Haldern. Proklamation des neuen Prinzenpaares in Haldern. Für die Kostüme der Tanzmädchen werden Spender gesucht. Von Sabrina Geerts

Am Freitag wurde mit einwöchiger Verspätung die 64. Karnevalssession der freiwilligen Feuerwehr im Gerätehaus eingeläutet. Bei der Prinzenproklamation wurden die neuen Tollitäten Gregor und Lydia van den Boom ins Amt eingeführt.

In der kommenden Session werden sie als Prinz Gregor II. "von Büchse und Haken" und Prinzessin Lydia "vom Kreis der fünften Jahreszeit" die Halderner Narren unter dem Motto "Tanzen die Funken im neuen Gewand, ist Haldern außer Rand und Band" regieren.

FOTO: van Offern Markus

Der neue Beinname des Prinzen verrät bereits, warum die Proklamation um eine ganze Woche verschoben wurde. Gregor II ist Hobby Jäger und Angler. Statt am 11.11. im Halderner Gerätehaus zu stehen, stand der Prinz in spe letzte Woche ganz woanders, nämlich im Wald. Er war auf Jagd in Mecklenburg-Vorpommern und das sogar erfolgreich wie Präsident Bernd Börgers bestätigte: "Er hat einen echten Prachthirsch geschossen!", so Börgers, da müsse man ihm seine Abwesenheit am offiziellen Sessionsstart verzeihen.

Die Halderner Narren lassen sich jedoch den Spaß nicht nehmen und necken den neuen Prinzen, wo es nur geht. "Ich wurde schon gefragt, ob ich jetzt auch Heiligabend auf Silvester und Rosenmontag auf Aschermittwoch verlege", so Prinz Gregor. Dieser musste sich nicht allzu lange vom Karnevalskomitee der Feuerwehr zu seiner Regentschaft überreden lassen und legte auch gleich los. "Kurz nach seiner Zusage fragte er bei einem Planungstreffen, ob er uns schon mal seine Prinzenrede vorstellen soll", so Börgers. "Bei einem so gut vorbereiten Prinz kann das ja nur gut gehen". Seine Qualitäten konnte der Prinz gleich am kommenden Morgen beweisen, da ging es nämlich zum Prinzentreffen auf das Fahrgastschiff Stadt Rees.

Damit das Motto erfüllt werden kann und die Funken wirklich "im neuen Gewand" dastehen, hat sich das Karnevalskomitee der Feuerwehr auch dem neuen Trend "Crowdfunding" angeschlossen. Die Kostüme der Tanzmädchen sind nach 12 Jahren abgetragen, es müssen neue her. Um die Kosten für die neuen Gardekostüme der Tanzgruppe aufzubringen, können Interessierte bei der Volksbank unter dem Stichwort "Feuer und Flamme für die Halderner Funken" Geld spenden.

Die Halderner Sitzungen mit einem bunten Programm finden statt am: Samstag, 18. Februar ab 19.11 Uhr, Samstag 25. Februar ab 19.11 Uhr (Partysitzung) und Sonntag 26. Februar ab 16 Uhr. Der Vorverkauf für die Sitzungen findet in diesem Jahr am 22. Januar ab 11 Uhr im Gerätehaus der Feuerwehr statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Prinzenproklamation: Ein Prinz mit Verspätung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.