| 00.00 Uhr

Emmerich
Eingemachtes für Alindao brachte 341 Euro ein

Emmerich. Im Rahmen des Weltmissionssonntags wurden Marmeladen, Gelees und Chutneys, die von Gemeindemitgliedern gespendet wurden, verkauft. Der Erlös der Aktion - 341 Euro - wurde an die afrikanische Partnerdiözese Alindao (Zentralafrika) gespendet. Da noch Gelees übrig geblieben sind, werden diese auf dem Weihnachtsmarkt am 11. Dezember vom Missionskreis erneut angeboten. Auch Marmeladen soll es dann wieder geben, daher werden erneut freundliche Spender gesucht. Sie können sich im Pfarrbüro an der Aldegundiskirche oder in den Sakristeien der Kirchen melden.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Eingemachtes für Alindao brachte 341 Euro ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.