| 00.00 Uhr

Emmerich
Elten: Start für Studie der "Gleisbettvariante"

Emmerich. Heute gibt es ein "Startgespräch" zu der Machbarkeitsstudie, mit der die Stadt auf die Betuwe-Pläne für Elten Einfluss nehmen will. Das teilte die Bürgerinitiative "Rettet den Eltenberg" gestern mit.

Die Machbarkeitsstudie soll die Umsetzbarkeit der so genannten Gleisbettvariante, auch genannt "Planungsvariante 7", für Elten überprüfen. Dass es eine solche Studie geben soll, hatte der Stadtrat Anfang April beschlossen. Erklärtes Ziel der Politik ist es, durch die Untersuchung Argumente für die Umsetzung der Gleisbettvariante zu sammeln. Bislang plant die Stadt nämlich mit der so genannten "Bergvariante", bei der es Einschnitte in den Eltenberg geben soll.

Bei dem Gespräch zwischen Stadt und Planungsbüro heute will die Bürgerinitiative "Rettet den Eltenberg" mit fünf Personen vertreten sein. Unter den Teilnehmern der Runde ist auch der Autor der Gleisbettvariante, Johannes ten Brink.

"Die BI erwartet, dass die Untersuchungsergebnisse die Position der Befürworter und der Stadt positiv untermauern und ihre Verhandlungsposition stärken werden", erklärten die Sprecher der BI.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Elten: Start für Studie der "Gleisbettvariante"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.