| 00.00 Uhr

Emmerich
Embricana sucht Badewannenkapitäne

Emmerich: Embricana sucht Badewannenkapitäne
Beim Badewannenrennen steht der Spaß im Vordergrund. Die hier gezeigten Bilder sind auf anderen Veranstaltungen dieser Art entstanden. Im Embricana soll es am 30. April genauso verrückt zugehen. FOTO: badewannenrennen.org
Emmerich. Beim Tag der offenen Tür am 30. April lockt das Freizeitbad bei kostenlosem Eintritt mit vielen Aktionen an den Nollenburger Weg. Eine davon ist der Vorentscheid zur zweiten Weltmeisterschaft im Badewannenrennen. Von Markus Balser

Worauf es bei einem Badewannenrennen eigentlich ankommt, weiß der neue Leiter des Embricanas nur zu gut: "Auf einen guten Gleichgewichtssinn und gleichmäßiges Paddeln", erklärt Marco Hortz. Vor zwei Jahren hat der gebürtige Mühlheimer selbst einmal an einer Deutschen Meisterschaft teilgenommen - und ist leider im wahrsten Sinne des Wortes untergegangen.

Trotzdem freut sich Hortz jetzt auf Samstag in zwei Wochen, wenn das Embricana von 10 bis 18 Uhr zum Tag der offenen Tür einlädt. Dann nämlich wird das Emmericher Freizeitbad ein Badewannenrennen veranstalten, das sogar als Qualifikation zur zweiten Weltmeisterschaft in dieser Disziplin zählt. "Dabei steht natürlich in erster Linie der Spaß im Vordergrund", erklärt Horst Thyssen, kaufmännischer Leiter der Stadtwerke. Eine Altersbegrenzung für die Teilnahme gibt es übrigens nicht. Einzige Voraussetzung: Man muss schwimmen können.

Antreten können Rennteams, die aus einem "Badewannenkapitän" und einem "Matrosen" bestehen. Die Wannen werden vom Veranstalter zur Verfügung gestellt. Jeweils vier Teams sollen dann auf einer Strecke von 50 Metern den Sieger ermitteln. Der Gewinner eines jeden Durchgangs kommt dann eine Stufe weiter, bis am Ende der "Embricana-Meister" feststeht.

Das große international Finale, bei dem Teilnehmer aus neun Ländern zum Paddel greifen werden, findet am 19. November in Bad Brückenau statt. Dort winken Sachpreise im Gesamtwert von über 5000 Euro. Und weil es im Embricana in erster Linie um die Gaudi gehen soll, wird auch ein Preis für die beste Kostümierung ausgelobt. Außerdem besteht die Chance auf eine Wildcard für das WM-Finale Ende des Jahres.

Neben dem Badewannenrennen hat sich das Embricana noch einige weitere Aktionen für den Tag der offenen Tür ausgedacht. Dazu gehört auch ein Elf-Meter-Schießen auf dem Wasser. Auch hier dürfte mancher Teilnehmer im Becken landen. Denn: "Um das Runde ins Eckige treten zu können, muss man zuerst über eine elf Meter lange Wackel-Brücke laufen", erklärt Stadtwerkesprecherin Sarah Peters.

Wie beim Emmerich-Tag vor einem Jahr, ist auch am 30. April der Eintritt frei. Doch will das Embricana den Tag der offenen Tür diesmal dazu nutzen, sich auch einem auswärtigen Publikum zu präsentieren. Im Klever Raum wird daher schon kräftig die Werbetrommel gerührt. "Wir wollen uns mit unserem gesamten Angebot darstellen", erklärt Horst Thyssen. Deshalb können alle Besucher an diesem Tag auch in die verschiedenen Fitnesskurse des Freizeitbades reinschnuppern. Zudem will sich auch die Gastronomie des Freizeitbades mit besonderen Angeboten präsentieren, zum Beispiel mit einer Tüte Pommes für einen Euro.

Wer am Badewannenrennen teilnehmen will, kann sich entweder am 30. April spontan im Embricana anmelden oder das schon vorher über die Internetseite www.badewannenrennen.org erledigen. Der Startschuss für die Kapitäne fällt dann um 13 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Embricana sucht Badewannenkapitäne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.