| 08.58 Uhr

Emmerich
14-Jährige stirbt nach Unfall am Montag

Emmerich: 14-Jährige stirbt nach Unfall auf B8 am Montag
Die Polizei wertet die Unfallspuren aus und untersucht nun das Fahrzeug und die Fahrräder der Mädchen. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Emmerich-Hüthum. Das 14-jährige Mädchen, das am Montagabend bei einem Unfall auf der B8 schwer verletzt wurde, ist am Dienstagabend im Krankenhaus gestorben.

Das teilte die Polizei am Mittwochmorgen mit. Die 14-Jährige und ihre 15-jährige Freundin hatten sich demnach bei einem Unfall auf der Eltener Straße (Bundesstraße 8) schwer verletzt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei kamen die beiden Schülerinnen aus Emmerich auf ihren Fahrrädern von der Kämpchenstraße und wollten die Eltener Straße (Bundesstraße 8) überqueren. Dabei wurden die beiden Mädchen vom Wagen eines 56-jährigen Mannes erfasst. Beide Radfahrerinnen erlitten demnach schwerste Verletzungen, die 14-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber eine Spezialklinik gebracht.

Die 15-Jährige liegt nach Angaben der Polizei weiterhin im Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Ein Sachverständiger soll den Unfallhergang klären. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

(veke)