| 17.28 Uhr

Unfall
Autofahrer kollidiert nach Kreislaufkollaps mit fünf Autos

Emmerich: Autofahrer kollidiert nach Kreislaufkollaps mit fünf Autos
Aus dem völlig zerstörten Wrack des Unfallautos befreite der Löschzug Stadt einen Mann aus Kleve, der während der Fahrt einen Kreislaufkollaps erlitten hatte und dann mit fünf Fahrzeugen kollidierte. FOTO: Konrad Flintrop
Emmerich. Bei einem Unfall am Mittwochnachmittag auf der ‘s-Heerenberger Straße (B 220) sind drei Menschen verletzt worden. Insgesamt waren sechs Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt.

Wie die Polizei berichtet, war ein Mann aus Kleve, dessen Alter am Mittwochabend noch nicht feststand, um 14.10 Uhr mit seinem Fiat Ducato von der Autobahn kommend in Richtung Kleve unterwegs. Vor der Kreuzung zur Weseler Straße erlitt er einen Kreislaufkollaps und geriet mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Dort touchierte er den Volvo eines Niederländers und fuhr gegen drei weitere Pkw, die sich auf der Linksabbiegerspur befanden. Das Fahrzeug kam erst zum Stillstand, als es im Kreuzungsbereich mit einem weiteren Pkw zusammenstieß, der in Richtung Ostermayerstraße unterwegs war.

Der Fahrer des Fiat Ducato musste von der Emmericher Feuerwehr, die mit zwölf Mann vor Ort war, aufwändig aus dem Fahrzeug befreit werden. Bis zum Eintreffen der Notärzte wurde er von einem Ersthelfer betreut und dann ins Krankenhaus gebracht. Sein Beifahrer (gleichzeitig Bruder des Fahrers) sowie der Volvo-Fahrer erlitten leichte Verletzungen, die nur ambulant behandelt werden mussten.

Für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten leitete die Polizei den Verkehr in die Weseler Straße und die Ostermayerstraße ab. Die Straße war bis etwa 16.30 Uhr gesperrt. Vier Fahrzeuge mussten auf Grund ihrer starken Beschädigungen abgeschleppt werden.

(bal)