| 00.00 Uhr

Emmerich
"Emmerich live!" wieder ein Erfolg

Impressionen von der Kneipennacht 2015
Impressionen von der Kneipennacht 2015 FOTO: Stade, Klaus-Dieter
Emmerich. Zum zehnten Mal spielten in den Emmericher Kneipen an einem Samstagabend jede Menge Bands. Wirte ärgern sich über Außenbühne vor dem "Empanadas". Witziger Junggesellenabschied von Marion Giesbers. Von Monika Hartjes

Marion Giesbers heiratet am 30. April ihren Kai Becker. Was wäre da als Kulisse für den Junggesellinnenabschied besser geeignet als die Veranstaltung "Emmerich live!", die am Samstagabend zum zehnten Mal stattfand.

"Da gibt es tolle Musik und viele Menschen", erklärten die sieben Mädels, die die angehende Braut begleiteten und ihr die Aufgabe stellten, Lose und rote Rosen zu verkaufen. Der Erlös wurde in Getränke umgesetzt.

Kann ein Junggesellinnen-Abschied an einem besseren Abend gefeiert werden? Marion Giesbers heiratet am 30. April ihren Kai Becker. FOTO: Stade, Klaus-Dieter (kds)

Zu gewinnen gab es für die Loskäufer unter anderem ein Bügeleisen, Rasierschaum oder Pantys. "Wir vergeben die Preise typgerecht", schmunzelte Marion Giesbers, die mit einem Kartonrolly unterwegs war und Konservendosen an einem Seil hinter sich herzog, um lautstark auf sich aufmerksam zu machen. Zwischendurch kehrte die Gruppe in den verschiedenen Lokalen an der Rheinpromenade und in der Innenstadt ein, um die Musik zu genießen. In zehn Kneipen wurde ein bunter Mix geboten - alles im Preis für ein Eintritts-Bändchen inbegriffen.

"Kurzfristig ist der Hof von Holland dazugekommen, und im Hotel Rheinpromenade mussten wir wegen Krankheit innerhalb von zwei Tagen die Gruppe "Juicy Fruits" durch Dr. Beats ersetzen. Das hat glücklicherweise alles geklappt", sagte Adam Ruta vom Veranstalter "Gastro Event". Er freute sich auch über das angenehme Wetter. "Ideal für unsere Kneipennacht."

Bereits zum siebten Mal trat die Band "Freezeland" bei "Franz" auf. FOTO: Klaus-Dieter Stade

Schon vor Beginn der Bandauftritte spazierten viele Besucher über die Rheinpromenade und genossen die letzten Sonnenstrahlen. Kees und Gerda van Bergen und Norbert und Erika Janßen waren gemeinsam unterwegs. "Wir hören überall mal rein und wo es uns am besten gefällt, da bleiben wir länger", erklärte Erika Janßen ihre Strategie. Sie "landeten" schließlich im Steiger 1, wo "Collin and the Steam Rollers" für beste Stimmung sorgten. "Die sind schon zum sechsten Mal bei uns", sagte Gastwirt Norbert Kemperman.

Bereits zum siebten Mal trat die Band "Freezeland" bei "Franz" auf. "Die haben eine riesige Fangemeinde", so Franz Feyen.

Auch eine eigene "Vorgruppe" brachte die Band mit, die "Tombolas" aus Friesland. Im "Hof von Holland" spielte das Rock- und Bluestrio "Kralle und Friends" mit dem Emmericher Matthias Knorr am Schlagzeug. "Wir haben hier die Terrasse umgebaut und eine neue Speisekarte, da ist so eine Veranstaltung eine tolle Möglichkeit, das den Gästen zu zeigen", sagte John Wong, der das Restaurant seit einem Jahr betreibt.

Vor dem "Empanadas" trat das Duo "Best 2 You" auf einer kleinen Bühne auf. Viele Besucher standen davor und tanzten mit. "Emmerich live! ist eine tolle Veranstaltung, wir sind von Anfang an dabei", sagte Frank Kühn vom Bistro 852, wo "Real Spirit"spielte. "Ich bin aber verärgert über die Bühne, das ist hier eine Indoorveranstaltung." Auch Jens Himmer vom Hotel Rheinpromenade meinte: "Darüber werden wir noch sprechen."

Country Musik gab es mit "Here comes Johnny" in der Gaststätte "Zum Raben", American Bluesrock von "Sugar Mama" in "Estrella's Cantina" und Westernhagen-Hits mit der Band "Willenlos" im "Schlemmerich". Granufunk sorgte ab 23 Uhr im PAN für den Abschluss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: "Emmerich live!" wieder ein Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.