| 00.00 Uhr

Emmerich
Emmericher FDP sendet wieder ein Lebenszeichen

Emmerich. Die Emmericher FDP hätte dem Haushaltsentwurf für dieses Jahr zugestimmt. Das hat die Spitze der Partei gestern in einem Schreiben mitgeteilt.

Bekanntlich sind die Liberalen bei der jüngsten Kommunalwahl nicht mehr in den Rat gewählt worden. Sie befassen sich dennoch mit dem Zahlenwerk. Die E-Mail, die von der Vorsitzenden der Emmericher FDP, Ursula Brockmann, stammt und in der sie auch im Namen von Wolfgang Urbach spricht, ist zudem ein Lebenszeichen der FDP nach Monaten. Bekanntlich hatte sich die FDP nach internen Streitigkeiten beinahe auf dem Weg der Auflösung befunden. Die FDP findet trotz ihrer Zustimmung die Finanzplanungen der Stadt bedenklich, angesichts einer Erhöhung der Sach- und Dienstleistungen um knapp acht Prozent und der Personalkosten um 17 Prozent. Auch die Höhe der Kassenkredite aus 2014/15 und mögliche Neuaufnahmen in 2016 hält die FDP für strukturell schlecht.

(hg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Emmericher FDP sendet wieder ein Lebenszeichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.