| 00.00 Uhr

Emmerich
Emmericher Wallfahrt nach Kevelaer am 3. Oktober

Emmerich. Am Samstag, 3. Oktober, findet die traditionelle Fuß- und Stadtwallfahrt der Emmericher nach Kevelaer statt.

Am Samstag, 3. Oktober, in den frühen Morgenstunden beginnt die Fuß- und Stadtwallfahrt nach Kevelaer. Nach dem Pilgersegen in der Liebfrauen-Kirche und in St. Martini geht es um 06.00 Uhr ab der Rheinbrücke gemeinsam los.

In Wissel ist der Gottesdienst um 8 Uhr wieder in der St. Clemens-Kirche, anschließend die Pause im Kulturhaus in Wissel. Auch dieses Mal gibt es für Fußpilger, die am Samstagmorgen verhindert sind oder nicht den ganzen Weg mitgehen können, die Möglichkeit, sich am Kath. Gemeindezentrum, Agathawall 14 in Uedem, der Gruppe anzuschließen und den restlichen Weg nach Kevelaer mitzugehen. Da es jedem einmal passieren kann, dass ihn seine Kräfte unerwartet verlassen, besteht immer und überall die Möglichkeit, ein Stück in einem der Begleitfahrzeuge mitzufahren, um kurz auszuruhen. Der Einzug in Kevelaer wird gegen 17 Uhr sein.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, sich mit dem Fahrrad auf den Weg zu machen. Die Radfahrer treffen sich am Sonntag, 4. Oktober, um 6.30 Uhr am rechten Brückenkopf. Am Sonntag treffen sich die Pilger um 14.30 Uhr an der Kerzenkapelle zum gemeinsamen Kreuzweg. Hierzu sind natürlich auch alle Gemeindemitglieder wieder eingeladen.

Da nicht jeder Fußpilger in Kevelaer übernachten wird, kann gegen einen kleinen Unkostenbeitrag die Rückfahrt am Samstag mit dem Bus angetreten werden, wobei Kinder und Jugendliche kostenlos mitfahren können. Für diesen Service kann man sich unter Telefon 02822- 6579 oder 51 969 anmelden.

Für Sonntag, 4. Oktober, wurde kein Bus bereitgestellt, und die Anreise sollte in Eigenregie erfolgen. Das Pfarrbüro (Telefon 02822-70 543) kann auf Wunsch Fahrgemeinschaften vermitteln.

Alle Fußpilger, die den Hin- und Rückweg bestreiten, werden am Montag, 5. Oktober, gegen 18 Uhr die Wallfahrt mit dem Schlusssegen in St. Martini beenden. Weitere Infos für Fußpilger gibt es unter Telefon 02822 6579 oder 51 969, für die Radpilger unter 02822 53 221.

"Die Organisation ist komplett abgeschlossen und alles, worauf wir Einfluss haben, alle Helfer, Fahrzeuge etc. sind bereit" so Leo Pastor, der die Wallfahrt in diesem Jahr letztmalig plante und organisierte. Die Arbeit wird im nächsten Jahr ein neues Team übernehmen. "Jetzt hoffen wir, dass sich wieder viele gemeinsam auf den Weg machen und das uns das Wetter gewogen ist, denn das kann ich nicht organisieren."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Emmericher Wallfahrt nach Kevelaer am 3. Oktober


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.