| 00.00 Uhr

Emmerich
Euregio-König aus Bergerfurth

Emmerich: Euregio-König aus Bergerfurth
Hans-Georg Nakath mit Ehefrau Roswitha und Gratulanten. FOTO: Markus van Offern
Emmerich. Brudermeister aus Weseler Stadtteil siegt in Praest. 800 Schützen feiern.

Das Euregio-Schützenfest 2016 wird in Bergerfurth stattfinden: Der 60-jährige Hans-Gerd Nakath, Brudermeister der St. Aloysius-Schützenbruderschaft Bergerfurth, schoss in Praest mit dem 54. Schuss den Vogel von der Stange. "Das ist schon etwas Außergewöhnliches für so einen kleinen Verein wie Bergerfurth", strahlte der neue Euregiokönig, der als pädagogischer Mitarbeiter in der Akademie Klausenhof tätig ist. "Ich freue mich auf das große Fest im nächsten Jahr", sagte Königin und Ehefrau Roswitha Nakath. Im Hintergrund fragte ein niederländischer Schütze aus Varsselder: "Wo müssen wir im nächsten Jahr hin? Nach Bergerfurth? Wo liegt das denn?"

Stefan Berkowich hatte im letzten Jahr beim Euregio-Schießen in Vrasselt die Königswürde errungen und so das Schützenfest nach Praest geholt. Am Samstag trafen rund 800 Schützen und Schützenfrauen aus 28 Vereinen, davon elf niederländischen, am Festzelt an der Raiffeisenstraße ein. Da das Wetter sich regnerisch zeigte, fanden Empfang und Eröffnung des Euregio-Schützenfestes zunächst im Zelt statt. Als es gegen 15.30 Uhr trockener wurde, fand ein kleiner Umzug statt.

Insgesamt rund 150 Schüsse benötigten die Schützen für die Preise: Bennie Snijders von St. Johannes Zeddam schoss das Zepter, Patric Mager vom Bürgerschützenverein Mehr den Kopf und Dennis Ricken von St. Lambertus Bienen den Reichsapfel. Den rechten Flügel holte Reinhard Seegers-Wilmsen von St. Lambertus Haffen, den linken der Niederländer Peter Snelting von St. Martinus Megchelen. Beim Vogelknüppeln der Königinnen gewann ein Mann, nämlich der König von Empels Königin Bianca Hakken, Michael Winthuis, der auch den linken Flügel holte. Daniela Ricken von St. Lambertus Bienen warf mit dem Knüppel den Kopf hinunter, Euregio-Königin Roswitha Nakath den rechten Flügel und Mary Snijders von St. Johannes Zeddam den Schwanz.

Am Abend wurde der neue Euregiokönig inthronisiert. Danach fand noch ein internes Herbstkönigschießen der St. Johannes-Schützenbruderschaft Praest statt. Neuer Herbstkönig wurde Wim Barmentlo, den Kopf schoss Simon Wittenhorst, den linken Flügel Sebastian Nakath und den rechten Volker Kruse.

(moha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Euregio-König aus Bergerfurth


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.