| 00.00 Uhr

Emmerich
Evangelische Kirche lädt zum Tango in die Christuskirche ein

Emmerich. Die evangelische Kirchengemeinde Emmerich lädt für Sonntag, 18. Oktober, zu einem außergewöhnlichen 18-Uhr-Gottesdienst in die Christuskirche Emmerich ein. "Tango!", so lautet diesmal das Thema, das mit live gespielter Musik, Liedern, biblischen und literarischen Texten und Videoclips vorgestellt wird.

Der Tango ist viel mehr als nur ein Tanz. Er ist Ausdruck von Sehnsucht nach Liebe, Heimat, Freiheit und Gott. Es ist die Musik der zumeist europäischen und afrikanischen Einwanderer, die ab Mitte des 19. Jahrhunderts nach Argentinien und Uruguay kamen und die sich dort eine bessere Zukunft aufbauen wollten. Ihre Schicksale erinnern in ganz erstaunlicher Weise an die der vielen Flüchtlinge, die gerade nach Europa kommen. Lange Zeit galt der Tango als die Musik der kleinen Leute, bis er in den 20er und 30er Jahren gesellschaftsfähig und weltweit bekannt wurde. Seit einigen Jahren erlebt der Tango eine glanzvolle Renaissance - besonders in Deutschland.

Der Musiker Friedhelm Olfen aus Goch wird während des Gottesdienstes mehrere Tango-Instrumentalstücke auf dem Bandoneon, dem klassischen Instrument dieser Musik, spielen. Außerdem wirken der Kirchenmusiker Torsten Mühlenberg am Klavier, Markus Pirsch, Martin Tenhagen und Pfarrerin Anke Mühlenberg-Knebel mit Texten und Gebeten mit. Die Technik übernimmt Robin Kodera.

Wer dann auf den Tango-Geschmack gekommen ist, der ist zum anschließenden Tanzen in den Gemeindesaal der Kirche eingeladen. Michaela Born und Uwe Schabbel, die seit vielen Jahren in der evangelischen Kirchengemeinde Tanzkurse geben, leiten alle Interessierten zum Tango-Tanzen an. Auch für Getränke wird gesorgt sein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Evangelische Kirche lädt zum Tango in die Christuskirche ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.