| 00.00 Uhr

Rees
Fahrt nach Mainz als Dankeschön

Rees. Die ehrenamtlichen Helfer des Reeser Museums erkundeten die Domstadt.

Seit der Eröffnung im Jahr 1997 hat das Koenraad-Bosman-Museum tausende Besucher begrüßt. Mit den exakt 100 Wechselausstellungen, einer umfangreichen stadtgeschichtlichen Sammlung und Werken von Reeser Künstlern, erfreut sich das Koenraad-Bosman-Museum nach wie vor großer Beliebtheit. Einen großen Anteil am erfolgreichen Museumsbetrieb haben dabei die ehrenamtlichen Museumshelfer, die mit viel Engagement ihre Gäste betreuen. Als Dank für die ehrenamtliche Tätigkeit wurden die Museumshelfer nun von der Koenraad-Bosman-Stiftung zu einer zweitägigen Reise nach Mainz eingeladen, die der langjährige Ehrenamtler Leo Lütgert organisierte. Neben dem Besuch des Gutenbergmuseums standen die Besichtigung des Mainzer Doms, eine Führung hinter die Kulissen des Frankfurter Flughafens, eine Stippvisite in die Mainzer Altstadt sowie der Besuch der St. Stephans Kirche mit seinen "Marc-Chagall-Fenstern" auf dem Programm.

Ludger Beltermann, Leiter des Fachbereichs Schule, Kultur und Stadtmarketing, bedankte sich bei ehrenamtlichen Museumshelferinnen und Museumshelfern für deren unermüdlichen Einsatz.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Fahrt nach Mainz als Dankeschön


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.