| 00.00 Uhr

Isselburg
Finn Filip läuft für den guten Zweck

Isselburg: Finn Filip läuft für den guten Zweck
Finn Filip Spiekers - ein junger Sportler mit großem Herz. FOTO: privat
Isselburg. Ein Zehnjähriger aus Vehlingen erläuft mit viel Engagement Spendengelder für das Kinder-Friedensdorf in Oberhausen. Von Markus Balser

Wer sich die Ergebnislisten des Halderner Volkslaufs vom vergangenen Wochenende einmal genauer anschaut, gerät gewiss ins Staunen: In der Altersklasse U18 taucht auf Platz eins ein Zehnjähriger aus Vehlingen auf, der die zwölf Kilometer in einer Spitzenzeit von 56,42 Minuten absolvierte. Insgesamt Platz 42 von 129 Zieleinläufen.

Das Besondere an Finn Filip Spiekers ist aber nicht nur sein Talent fürs schnelle Laufen, der Junge hat auch noch ein großes Herz. Denn den Lauf im Lindendorf nutzte der Blondschopf für den guten Zweck. Für das Kinder-Friedensdorf in Oberhausen hat er mittels verschiedener Sponsoren bereits mehr als 1600 Euro erlaufen - ein Engagement, das durch einen Zufall zustande kam: Finn Filips Familie ist mit den Zirkusleuten von "Flic Flac" befreundet. Bei einem Auftritt in Oberhausen waren auch Kinder des Friedensdorfes dabei, die sein älterer Bruder kennenlernte. Als er Finn Filip von den Kindern erzählte, reifte in dem Zehnjährigen der Entschluss, etwas für sie zu unternehmen. "Ihr Schicksal hat mich schon sehr traurig gemacht. Deswegen wollte ich etwas für sie tun", sagt er.

Und da Finn Filip ziemlich sportlich ist - seit seinem achten Lebensjahr nimmt er an diversen Läufen teil, spielt bei Westfalia Anholt Fußball und war außerdem bei den Handballern der HSG aktiv - kam er auf die Idee, mit Sponsoren aus dem Freundes- und Bekanntenkreis Spenden zu erlaufen.

610 Euro kamen so durch die Teilnahme am Bocholter Sylvester-Lauf und einer Spendenaktion bei einem Fußballturnier von Westfalia zusammen. Publik machte Finn Filip sein Engagement durch eine Facebook-Seite. Und durch die wurde auch der Lions-Club Bocholt auf den jungen Spendensammler aufmerksam. 1000 Euro steuerten die Lions für seinen Lauf in Haldern am vergangenen Wochenende bei, an dem der Vehlinger sogar aufs Siegertreppchen kam.

Das Verblüffende: "Er trainiert gar nicht für die Läufe", erzählt Mutter Tina Spiekers, die ihren Sohn in den vergangenen Monaten von einer ganz anderen Seite kennengelernt hat: "Dass er sich so sehr für das Friedensdorf einsetzen will, haben wir anfangs gar nicht so ernst genommen, dann aber gemerkt, wie wichtig ihm das ist. Jetzt hat er natürlich unsere volle Unterstützung."

Auf seine Spendenergebnisse ist Finn Filip natürlich schon ziemlich stolz. Trotzdem nimmt er es gelassen: "Ich laufe immer so gut wie ich kann." Seinen nächsten Wettkampf hat er übrigens schon im Blick: Am 30. August wird er an einem vom Friedensdorf initiierten Lauf in Oberhausen teilnehmen. Klar, dass dabei wieder einiges an Spendengelder für die Kinder zusammenkommen soll. Wer Finn Filip unterstützen möchte, kann das über seine Eltern oder direkt über das Friedensdorf tun. Bei Bedarf kann auch eine Spendenquittung ausgestellt werden. www.facebook.com/FinnFilipSpendenlauf

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Isselburg: Finn Filip läuft für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.