| 00.00 Uhr

Emmerich
Firma Hantermann stellt sich neu auf

Emmerich. Michael Hantermann ist jetzt geschäftsführender Gesellschafter beim Traditionsunternehmen.

Michael Hantermann, seit April Geschäftsführer bei Hantermann, hat im September als Geschäftsführender Gesellschafter die alleinige Leitung der Unternehmensgruppe übernommen. Damit verbunden ist, dass sich das traditionsreiche Familienunternehmen für die Zukunft neu aufstellt.

Im kommenden Jahr wird das Unternehmen, das über Tochtergesellschaften und Vertriebspartner auch in Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern aktiv ist, 60 Jahre alt. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt seit Gründung durch Franz Josef Hantermann im Jahre 1957 in der Herstellung und dem Vertrieb von Einwegtischwäsche für die Hotellerie, Gastronomie und Industrie. Produziert werden vor allen Dingen individuell gestaltete Servietten, die unaufdringlich die gewünschte Werbebotschaft und/oder das Logo des Kunden an seine gewünschte Zielgruppe transportiert.

"Dies soll und wird sich auch zukünftig nicht ändern, lediglich die Zielgruppen und Vertriebswege werden neu definiert und weiter ausgebaut", sagt der neue Chef Michael Hantermann.

Gemeinsam mit den teils langjährigen Führungskräften und Abteilungsleitern des Unternehmens sei seit Ende 2015 an einer neuen strategischen Ausrichtung gearbeitet worden, deren Umsetzung bereits erste Erfolge am Markt und im Unternehmen selbst verbuchen könne.

Neben moderner Technik, in die investiert werden soll, stehe ein neues innovatives und zeitgemäßes Produktmanagement im Fokus der Geschäftsleitung. "Wir wollen weiterhin die traditionelle Gastronomie und Hotellerie durch unser Produktsortiment rund um den gedeckten Tisch begeistern, aber auch die neue und moderne nächste Generation der Branche optimal ansprechen", so Michael Hantermann, der künftig auch das Handelswaren-Sortiment bereinigen und ausbauen will.

Erst kürzlich sei eine Vereinbarung mit der Firma Imagilights geschlossen worden, die dem Emmericher Unternehmen den Exklusiv-Vertrieb von kabellosen LED-Leuchten und Lampen für den Innen- und Außenbereich von gastronomischen Einrichtungen sichere. Ebenso gibt es beleuchtete Sekt- und Champagnerkühler.

Michael Hantermann ist aber auch die Förderung und Wertschätzung des Personals wichtig. Derzeit beschäftigt das Unternehmen in Emmerich ca. 118 Mitarbeiter und will in den Bereichen Produktion und Logistik weiter expandieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Firma Hantermann stellt sich neu auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.