| 00.00 Uhr

Isselburg
Franziskus-Kreuz wird am Montag gesegnet

Isselburg. Am 4. Juni 2015 wurde das neue Pfarrzentrum St.-Bartholomäus nach einem Jahr Bauzeit feierlich eröffnet. Einen Eigenanteil von 10.000 Euro sollte die Isselburger Gemeinde beisteuern, der Gemeindeausschuss ließ sich dazu eine sowohl kreative als auch dekorative Idee einfallen - das Franziskus-Kreuz. Es symbolisiert mit seinen vielen hundert Mosaiksteinen die Gemeinschaft die Menschen der Gemeinde. Viele Personen haben daran mitgearbeitet. Kindergarten und Kommunionkinder, Sternsinger, Firmanden, Messdiener, Mitglieder von Vereinen, Besucher des Stadtfestes, Kirchenchöre, Christen beider Konfessionen - bei verschiedenen Gelegenheiten konnten Glassteine gekauft und geklebt werden. Entstanden ist ein Tau, das Kreuz, das der Heilige Franziskus geprägt hat. Es trägt Hände, Füße und ein originales Zingulum, die typische Kordel der Franziskaner.

Für Pfingstmontag, nach der 11-Uhr-Messe, wird zur Segnung des Kreuzes ins Pfarrzentrum eingeladen, danach gibt es ein gemütliches Beisammensein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Isselburg: Franziskus-Kreuz wird am Montag gesegnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.