| 00.00 Uhr

Emmerich
Fritteuse geht in Flammen auf - Feuerwehr löscht Brand

Emmerich. Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr zu einem Küchenbrand in einer Wohnung an der Straße Hinter dem Engel gerufen. Eine Fritteuse hatte sich entzündet. "Als wir eintrafen, hatte das Feuer bereits auf das Mobiliar übergegriffen. Glücklicherweise befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Personen mehr in der Wohnung", sagte ein Feuerwehrmann. Die Löschzüge Stadt Emmerich und Hüthum waren mit mehreren Fahrzeugen ausgerückt. Rund 40 Personen von der Feuerwehr, vom Rettungsdienst und der Polizei waren im Einsatz.

Einige Feuerwehrleute betraten die Wohnung mit umluftunabhängigem Atemschutz und sorgten dafür, dass sich das Feuer nicht weiter in der Wohnung ausbreiten konnte. Danach wurden Lüftungsmaßnahmen durchgeführt. Die Küche war völlig zerstört, die Wohnung durch Rauch- und Löschschäden nicht mehr bewohnbar. Ein Feuerwehrmann brachte in einer Metallwanne die völlig verbrannte Fritteuse nach draußen und stellte sie zum Auskühlen auf ein freies Grundstück gegenüber. Die Kripo wurde eingeschaltet, wie bei Wohnungsbränden üblich.

(moha)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Fritteuse geht in Flammen auf - Feuerwehr löscht Brand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.