| 00.00 Uhr

Emmerich
Frontalzusammenstoß: Niederländer schwer verletzt

Emmerich. 30-Jähriger war am Abersweg ins Schleudern geraten.

Bei einem Unfall am Mittwoch ist auf dem Abersweg in Hüthum ein 30 Jahre alter Niederländer schwer verletzt worden. Ein 29-jähriger Emmericher zog sich leichte Verletzungen zu.

Wie die Polizei gestern berichtete, war der 30-Jährige aus Giesbeek gegen 17 Uhr in einem Citroën den Abergsweg in Richtung Hüthumer Straße unterwegs, als ihm ein 63-jähriger Mann aus Emmerich in einem Fiat Ducato entgegenkam.

Der Abergsweg ist eine schwach befahrene Straße, die für Anlieger frei ist und sich in einem Waldgebiet befindet. Auf der nassen Fahrbahn befand sich Laub. Als der 30-Jährige aufgrund des Gegenverkehrs sein Fahrzeug abbremste, geriet er ins Schleudern und prallte gegen den Fiat. Der 30-Jährige verletzte sich schwer und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der 63-Jährige blieb unverletzt. Sein Beifahrer, ein 29-Jähriger aus Emmerich, verletzte sich leicht.

Beide Fahrzeuge waren so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Frontalzusammenstoß: Niederländer schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.