| 00.00 Uhr

Emmerich
Funkhausorchester kommt nach Kleve

Emmerich: Funkhausorchester kommt nach Kleve
FOTO: Marie Staggat
Emmerich. Das Konzertprogramm der Kreisstadt für die Saison 2016/17 hält wieder zahlreiche musikalische Höhepunkte bereit. Zum Auftakt der Reihe wird das WDR-Funkhausorchester am kommenden Samstag, 3. September, spielen. Von Barbara Mühlenhoff

Die neue Saison 2016/17 der Konzerte der Stadt Kleve beginnt im September: Für acht Reihenkonzerte und sechs Konzerte der Besonderen Reihe hat Sigrun Hintzen wieder Künstler eingeladen, die Jung und Alt ansprechen und begeistern werden.

Die Reihenkonzerte werden am kommenden Samstag, 3. September, von "Mozart Magie" eröffnet, einem im wahrsten Sinne zauberhaften Konzert, das gleichzeitig das Eröffnungskonzert der Muziek Biennale ist. Dort spielen das WDR-Funkhausorchester mit Solisten in Zusammenarbeit mit dem Magier Sascha Simon unter anderem Werke von Mozart, Gershwin, Rossini.

Ebenfalls zur Muziek Biennale gehört das folgende zweite Konzert am 4. Oktober, in dem das "vision string quartet" einen klassischen und einen jazzigen Konzertpart zum Thema "Morgenstimmung(en) - recomposed" gibt.

Eins der Highlightkonzerte folgt am 27. Oktober mit dem Grenzgänger Francesco Tristano zusammen mit dem Kölner Kammerorchester, in denen der Pianist unter anderem improvisierte Kadenzen aus Impulsen von Bachs Klavierkonzerten spielen wird.

Weihnachtskonzerte gibt es sowohl in der Besonderen Reihe mit Gabriele Natrop-Kepser (Sopran), Mirjam Hardenberg (Sopran & Cello) und Anja Speh (Klavier) zu "Ich steh an deiner Krippen hier" als auch mit dem vierten Reihenkonzert am 13. Dezember "Wie schön leuchtet der Morgenstern" der "Harmonie Universelles".

Rund um den Kosmopolit Mendelssohn dreht sich das fünfte Reihenkonzert am 31. Januar 2017 mit Sophia Jaffé als Violin-Solistin zum Mendelssohn Kammerorchester.

Bereits einzeln in Kleve zu hören waren Severin von Eckardstein (Klavier), Franziska Hölscher (Violine), Isabelle van Keulen (Viola) und Danjulo Ishizaka (Violoncello), die nun als Klavierquartett am 14. März das sechste Reihenkonzert geben. Aufregend und dynamisch wird es beim siebten WDR-Reihenkonzert mit dem Emmi-nominierten Klavierduo Greg Anderson und Elizabeth Joy Roe, die sich gerade vom Geheimtipp zum Publikumsmagneten entwickeln und aus den Staaten einfliegen. Zum Abschluss der Reihe kommt das Landesjugendorchester NRW wieder, diesmal mit "Klang der Sterne" am 19. Mai.

Für Kinder bietet sich das erste Konzert der Besonderen Reihe am 18. September an, bei dem in der Stadthalle mit viel Spaß und familientauglich "Der Ring des Nibelungen" in 60 Minuten interaktiv geboten wird.

Auch am 6. November. gibt es ein Familienkonzert: "Ein Orchester stellt sich vor", und zwar das Kinderorchester NRW. Das neue Jahr beginnt mit dem vierten besonderen Konzert: "Weinen, Klagen, Sorgen, Zagen" von der Stipendiatenauswahl Jonian Ilias Kadesha (Violine), Theo Plath (Fagott) und Fabian Müller (Klavier) am 14. Januar 2017.

Das ebenso besondere Akkordeon ist zu hören "In der Tiefe der Zeit" am 19. Februar 2017, wie auch schließlich Alphorn, Flügelhorn (Arkady Shilkloper) zusammen mit Klavier (Vadim Neselovskyi) in "Krai" am 26. April 2017.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Funkhausorchester kommt nach Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.