| 00.00 Uhr

Emmerich
Gastro-Szene an der Promenade in Bewegung: Drei neue Betreiber

Emmerich. Nachfolge im Bistro 852 bald unter Dach und Fach, aus Hotel Rheinpromenade wird "Rhein Promenade Acht", "Compañeros" eröffnet am 1. Dezember.

Das Pächterroulette an der Rheinpromenade ist in vollem Gange. Gleich drei Lokale sind derzeit geschlossen. Nachdem bei Frank und Otti Kühn im Bistro 852 die Hähne am vorletzten Wochenende zugedreht wurden, sollen die Verhandlungen für die Nachfolge in Kürze unter Dach und Fach sein. Derzeit ist das Pächter-Ehepaar damit beschäftigt, das Inventar zu verkaufen.

Auf der Homepage des Hotels Rheinpromenade, das bis zum 9. November noch Betriebsferien hat, wird schon auf die neuen Betreiber unter "Rhein Promenade Acht" ab 2017 hingewiesen. Ein Countdown verrät, wie lange es noch bis zur Eröffnung dauert. Ein Stückchen weiter auf der Flaniermeile wird am Samstag kräftig im neuen "Compañeros" (ehem. Restaurant Franz) gewerkelt. Nichts erinnert mehr an das französische Ambiente. Dort hat schon durch große bemalte Wände, etwa einem Kubaner mit dicker Zigarre, das südamerikanische Flair Einzug gehalten. "Aber wir werden ein Nichtraucher-Restaurant", scherzt Daniel Maiß, einer der Betreiber neben Ayse Baran und Norman Hoffmann. Eines trotzt jeder Umbauphase: Das ist der Korpus der Theke, an der schon Gertrud und Klaus Wemmers zapften. Sie wechselt nur die Seite des Lokals. Wer von der Straße "Hinter der alten Kirche" aufs Restaurant blickt, wundert sich, dass die markanten Fenster mit Bleiverglasung verschwunden sind. "Die kommen wieder und werden in die neuen Thermopenfenster eingesetzt", so Verpächterin Gertrud Wemmers.

Die Eröffnung verschiebt sich voraussichtlich auf den 1. Dezember. "Einige Krankheitsausfälle sind der Grund."

(DK)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Gastro-Szene an der Promenade in Bewegung: Drei neue Betreiber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.