| 12.13 Uhr

Haldern Pop Festival 2015
Bilderbuch-Wetter und Begemanns Warnblinkanlage

Haldern Pop Festival: So war der erste Tag
Haldern Pop Festival: So war der erste Tag FOTO: Ludwig Krause
Rees-Haldern. Am Donnerstag hat das Haldern Pop Festival mit Konzerten von Bilderbuch, Bernd Begemann und AnnenMayKantereit begonnen. Unsere beiden Reporter analysieren den ersten Spieltag und freunden sich mit den Zeltnachbarn an. Von Sebastian Dalkowski und Ludwig Krause

Wer hat uns begeistert?

Wenn es überhaupt noch etwas oder jemanden brauchte, um uns auf das Haldern Pop einzustimmen, dann waren wir spätestens nach dem ersten Auftritt des Festivals hin und weg. Die schüchterne Frances wickelte das Publikum derart um den Finger, dass man sich fragt, was einem den Rest des Jahres eigentlich so ans Herz geht. Gebaut wurde die Kirche in Haldern für andere Zwecke. Gemacht ist sie für Frances. Spät am Abend machten Bilderbuch klar, dass Wanda nur unsere zweitliebste österreichische Band sein sollte.

Zehn Bands, die erst nach ihrem Durchbruch in Haldern spielten FOTO: dpa

Wer eher nicht so?

AnnenMayKantereit gilt als die deutsche Band der Stunde ohne richtiges Album. Die Kölner Junghelden füllen Konzertsäle, weil sich ihre Youtube-Clips so gut verbreiten. Selten war es auch vor der Byzanzstage so voll. Und dann steht da so ein Junge im Unterhemd, lässt die Schultern hängen und singt mit einer Tom-Waits-Stimme Texte, die nur erträglich sind, weil er sie mit einer Tom-Waits-Stimme singt. Wie sagte eine Zuschauerin: "Wenn jemand mit 20 den Blues hat, will ich erst mal das Attest vom Arzt sehen."

Womit hätten wir nicht gerechnet?

Das ist das Line-up beim Haldern Pop 2015

Die Zeltnachbarn haben einen außergewöhnlich guten Musikgeschmack. Die drei Minuten, in denen Helene Fischer lief, betrachten wir als Unfall. Auf gute Nachbarschaft! Außerdem: Die holländischen Schweine-Griller und Oben-ohne-Köche sind nicht mehr da. Ein Verlust.

Was ist sonst noch passiert?

Eigentlich sollte man sich ja brav so viele Künstler anschauen wie möglich. Aber dann hätten sie halt nicht die ganzen Stände aufbauen sollen. Handbrotzeit, Falafel, Festivalwurst - wovon ernährt man sich eigentlich den Rest des Jahres? Selbstbewusstsein bewies Bernd Begemann. Er parkte seinen Wagen genau vor der Haldern Pop Bar, stellte die Warnblinkanlage an und bestritt kurze Zeit später mit seiner Band "Die Befreiung" ein Konzert, das auch ohne Warnblinkanlage in Erinnerung bleibt.

Wie war das Wetter?

Heiß, heißer, Haldern. Der erste Tag bringt das Festival zum schwitzen und die Zelte zum schmelzen. Wer an die Badehose gedacht hat, rettet sich in den See. Selten haben wir uns kürzer im fantastischen Spiegelzelt aufgehalten. Aber auf die Picknickdecke davor zu setzen, hat ja auch was.

Wie wird das Wetter?

Ignorieren wir. Es wird von Gewittern und Starkregen gemunkelt. Pfui!

Was passiert heute?

Olli Schulz spielt pünktlich zur Tagesschau - und macht einen wirklich blöden Witz auf der Bühne. Soak wird sich zwischen ihren Liedern für die Rechte von Schwulen und Lesben einsetzen und damit in die Fußstapfen von John Grant treten. Nils Frahm wird beweisen, dass man auch mit einem Klavier (und ein paar Effektgeräten) die Hauptbühne füllen kann. Mit Tora tanzen wir bis tief in die Nacht.

Mehr zum Haldern Pop Festival lesen Sie in unserem Dossier.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haldern Pop: Der erste Tag beim Festival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.