| 00.00 Uhr

Rees
Haldern Strings sammeln Preise

Rees. Keine vergleichbare Institution ist erfolgreicher in NRW: Vom Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Detmold kehrten alle neun Streicher von den "Haldern Strings" als Preisträger zurück mit einem dritten, fünf zweiten und drei ersten Preisen.

Die Höchstpunktzahl von 25 erreichte Susanna Marski (Violine); allerdings gibt es in ihrer Altersgruppe II noch keine Weiterleitung zum Bundeswettbewerb. Die bekamen aber Eva Gerwers (Viola/AG III) und Johannes Hannemann (Viola/AG V) mit 23 beziehungsweise 24 Punkten. Die beiden werden nun nach Kassel fahren, wo über Pfingsten der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" mit den jeweils Erstplatzierten aller Bundesländer und der deutschen Schulen im Ausland ausgerichtet wird.

Vorher, am 19. März im Kastell Goch, wird Johannes Hannemann im Eröffnungskonzert der "Stringtime NiederRhein" (einem Meisterkurs für ausgewählte Talente aus Polen, den Niederlanden und Deutschland) zu hören sein.

Einen zweiten Preis erspielten die Geigerinnen Alma Runde (AG II), Anna Haas und Kay Wanders (AG IV) mit je 22 Punkten, genauso wie Tristan Keysers (AG VI) auf dem Cello. Andrea Tenhonsel (Viola/AG IV) bekam mit 21 Punkten ebenfalls einen zweiten Preis und Niklas Höfkens (Cello/AG V) mit 19 Punkten einen dritten Preis. Damit hat "Haldern Strings" seinen Ruf als niederrheinische Talentschmiede erneut bestätigt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Haldern Strings sammeln Preise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.