| 00.00 Uhr

Rees
Haldern träumt von 160 Tonnen Sand

Rees: Haldern träumt von 160 Tonnen Sand
FOTO: dpa
Rees. Ein Foto soll dem Reitverein bei einem Gewinnspiel den Hauptpreis bescheren. Was er dafür braucht: Facebook-"Likes". Von Michael Scholten

Manche träumen vom Lottogewinn. Andere wollen die Traumreise oder ein teures Auto gewinnen. Doch der Reit- und Fahrverein St. Georg Haldern träumt von 160 Tonnen Sand. Die Firma Stresan verlost bei einem Facebook-Gewinnspiel etliche Lastwagenladungen Kirchhellener Sand.

Dafür müssen Reitsportvereine ein Gruppenfoto im Internet hochladen und bis zur Reitsportmesse Niederrhein, die Mitte November in Kalkar stattfindet, möglichst viele Unterstützer auf ihre Seite ziehen. Neudeutsch: Sie müssen "Likes" sammeln. Das Gruppenfoto des Reit- und Fahrverein St. Georg Haldern entstand bereits im August. Sabrina Mistelkamp und Stefanie Mölder konnten beim Fototermin fast 100 der aktuell 235 Mitglieder begrüßen. Das Bild ergänzten sie noch um einige gereimte Zeilen, dann luden sie es auf der Facebook-Seite der Reitsportmesse Niederrhein hoch und konkurrieren nun unter anderem mit Vereinen aus Kalkar, Wesel-Obrighoven, Düsseldorf und den Niederlanden. "Aktuell liegen wir in Führung, aber bis zum 14. November brauchen wir noch sehr viele weitere Stimmen", sagt Laura Gieling, die auf Facebook-Seiten wie "Du bist Halderner" und "Du bist Reeser" um Stimmen wirbt und auch die lokalen Medien um Unterstützung gebeten hat. "Nach den jüngsten Regenfällen haben wir wieder mal gemerkt, dass wir dringend neuen Sand auf unserer Vereinsanlage brauchen, damit wir unseren Sport unter idealen Bedingungen ausüben können", sagt Laura Gieling.

Die 160 Tonnen Kirchhellener Sand, inklusive kostenloser Anlieferung, wären daher ein willkommenes Geschenk. Die Entscheidung fällt erst am 14. November um 17 Uhr auf der Rheinsportmesse Niederrhein in Kalkar, auch die Messebesucher können noch Zünglein an der Waage spielen und den Vereinen Stimmen geben. Viele Halderner und Reeser haben dem Reit- und Fahrverein bereits Unterstützung zugesagt. Letztlich muss dafür das Halderner Gruppenfoto auf der Facebook-Seite "Reitsportmesse Niederrhein" aufgerufen werden, dann erfolgt die Abstimmung über den "Like"-Klick. "Wir sind ein Verein, bei dem Groß und Klein an einem Strang ziehen", sagt Gieling auf die Frage, warum der Halderner Verein den Hauptgewinn verdient hat.

Wer die Mitglieder und ihren Sport näher kennenlernen möchte, kann am 12. und 13. September auf dem Halderner Vereinsgelände an der Lohrstraße jeweils ab circa 9.30 Uhr ein Fahrturnier mit Kreismeisterschaften sowie Prüfungen für Ein- und Zweispänner (Ponys und Großpferde) besuchen. Weitere Infos unter reitverein-haldern.de

(ms)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Haldern träumt von 160 Tonnen Sand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.