| 00.00 Uhr

Rees
Harry Lehmann regiert in Esserden

Rees. 56-Jähriger behielt im Duell mit Ulrich Hommen die Überhand. Dank Heiner Messing hoher Besuch am Festplatz. Von Julia Latzel

Als der Vogel fiel, waren die Schützen nicht mehr zu halten. Sie stürmten alle zum neuen König Harry Lehmann und ließen ihn im wahrsten Sinne des Wortes hochleben. Harry Lehmann vom 4. Zug hatte sich ein spannendes Rennen mit seinem Mitanwärter Ulrich Hommen (5. Zug) geliefert und Harrys Ehefrau Pia musste zittern. Beim 63. Schuss fiel Samstagmittag der Vogel dann endlich von der Stange. Den Vogel zierte in Anlehnung an den König des Vorjahres, Mario Krusec, die Fledermaus der Getränkemarke Bacardi. "Er wurde von uns auch der Bacardi-König genannt, weil er das Getränk so sehr mag", erzählte Dennis Schmitt vom 2. Zug. Diesen besonderen Vogel darf Ehepaar Lehmann also mit nach Hause nehmen.

Der selbstständige Bauunternehmer und Vater von zwei Kindern hatte sich in diesem Jahr das erste Mal an die Vogelstange gewagt. "Ich habe es nicht für möglich gehalten und bin ruhig da herangegangen. Dass der Vogel gefallen ist, kann ich kaum glauben. Ich freue mich sehr", berichtete der 56-Jährige. Auch seine Frau Pia war überglücklich über den Siegtreffer ihres Gatten: "Wir sind alle sehr froh, dass es geklappt hat. Wir hatten das im Vorfeld zusammen geplant und abgesprochen, dass Harry heute auf den Vogel schießt. Wir freuen uns umso mehr, dass es direkt geklappt hat."

Einen Königsanwärter zu finden, war in diesem Jahr nicht schwer gewesen. "Das ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich. Dieses Mal hatte bereits im Vorfeld festgestanden, dass Harry es versuchen will", erzählt Schmitt.

Aber das waren nicht alle Höhepunkte des Schützenfestes vom Schützenverein Esserden-Reeserward-Speldrop: Am Samstagmorgen war der neue Brudermeister Klemens Rütter durch Pastor Michael Eiden offiziell ernannt worden. Nachmittags wurde dann hoher Besuch erwartet: Da Heiner Messing Diözesankönig der Diözese Münster ist, haben die Esserdener Schützen zum Diözesan-Königsempfang geladen. Viele Königspaare waren der Einladung gefolgt, darunter die Diözesankönigspaare aus Aachen, Köln und Essen sowie der Bundeskönig Dominik Timmermann aus Münster. Mit ihnen ging es am Nachmittag zum Sportplatz zum Fahnenschwenken. Anschließend gab es einen Empfang für die Ehrengäste. Das Diözesankönigspaar aus Aachen bleibt den Esserdenern dabei noch etwas länger erhalten, da sie für eine Woche Urlaub am Unteren Niederrhein machen.

Bereits am Freitag war die Nachfolgerin der Schützenkönigin Carolin Messing gesucht und gefunden worden: Mit der 18-jährigen Schülerin Antonia Markett konnte wieder eine Frau den Titel für sich gewinnen. Beim Preisschießen am Samstag gab es folgende Gewinner: Paul Giesen (6. Zug) erwischte den Kopf, Peter Schlebusch (6. Zug) den linken und Stefan Schlaghecken (Reiterzug) den rechten Flügel. Karl-Heinz Liewing (1. Zug) schoss das Zepter ab und Benedikt Frücht vom 2. Zug den Reichsapfel. Am Samstagmorgen wurde Willi Alipaß für seine 65-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein geehrt, ebenso wie Werner Aldenhoff, der dem Verein seit 60 Jahren treu ist. Vizekönig wurde am gestrigen Sonntag Schriftführer Frank Semelka.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: Harry Lehmann regiert in Esserden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.