| 00.00 Uhr

Emmerich
Heimatverein: Anke Wilke löst Elmar Bolwerk ab

Emmerich. Nach über zwölf Jahren trat Elmar Bolwerk als erster Geschäftsführer des Heimatvereins Hüthum-Borghees ab.

In der Jahreshauptversammlung, die am Freitag in der Gaststätte "Am Waldschlösschen" stattfand, stellte sich Bolwerk nicht mehr zur Wahl. "Es waren zwölf schöne Jahre, ich bedanke mich bei allen Vorstands- und Beiratskollegen für die gute Zusammenarbeit", so Bolwerk. Aber es werde Zeit für eine Verjüngung. 2018 werde für den Vorsitzenden Gregor Reintjes ein Nachfolger gesucht, er trete jetzt ab.

Seit April 1988 ist Bolwerk Mitglied im Heimatverein, seit Oktober 2003 Geschäftsführer. Er habe viele Ideen umgesetzt, so die Gedenkstätte für Elisabeth und Bernhard Terhorst, den Dreifaltigkeitsaltar auf Gut Falkenstein und den Radkreuzweg. "Du hast die Dorfmitte von Hüthum, rund um die Georgskirche, geprägt und mitgestaltet", so Reintjes, der rund 50 Besucher zur Jahreshauptversammlung begrüßen konnte, darunter Bürgermeister Peter Hinze, CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzende Ulrike Ulrich und Pastor Theo van Doornick. Für Bolwerk wurde Anke Wilke zur neuen ersten Geschäftsführerin gewählt, Annette Arntzen zur zweiten. Bolwerk ist jetzt Beisitzer zusammen mit Michael Stevens und Jasper Brinkmann. Neuer Kassenprüfer wurde Bernhard Lensing.

Einstimmig wurde der Vorsitzende Gregor Reintjes in seinem Amt bestätigt. In seinem Jahresbericht konnte er viele Höhepunkte, darunter das 20. Brunnenfest, die Busfahrt nach Soest, und die Einweihung des Radkreuzweges Revue passieren lassen. Ein Punkt, den auch Pastor Theo van Doornick aufgriff: "Ich bin stolz, dass es so etwas Einzigartiges bei uns gibt."

Das Guthaben des Heimatvereins sei in 2015 noch angewachsen, konnte Kassierer Axel Heimen, dem vom Kassenprüfer Klaus Frentjes eine hervorragende Kassenführung bescheinigt wurde, berichten. 340 Mitglieder hat der Verein Bürgermeister Hinze freute sich, dass Brunnenfest und Adventsmarkt mittlerweile zu Highlights für die ganze Stadt geworden seien. Er lobte die gute Arbeit vom Vorsitzenden und dessen Team - und machte Werbung für das integrierte Stadtentwicklungskonzept, bei dem die Hilfe der Bürger benötigt wird. Bürgerforum und Workshop finden am 7. April im PAN statt. "Ich bitte um eine rege Teilnahme", so Hinze.

15 Jubilare, alle 15 Jahre dabei, wurden mit einer Urkunde und einer Anstecknadel geehrt: Anton Baumann, Theo Bettray, Rosemarie Boßmann, Irmgard Felske, Walter Felske, Janette Grau, Helmut Greven, Anneliese Kellewald, Gregor Krachten, Beate Reintjes, Johanna Reintjes, Sigrid Schult, Werner Schult, Ulrike Ulrich, Bernhard Verhey.

(moha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Heimatverein: Anke Wilke löst Elmar Bolwerk ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.