| 00.00 Uhr

Emmerich
Henry Slagmeulen ist neuer Stadtkönig

Emmerich: Henry Slagmeulen ist neuer Stadtkönig
FOTO: van Offern, Markus (mvo)
Emmerich. Acht amtierende Regenten schossen beim großen Fest der Schützengemeinschaft auf den hölzernen Vogel.

Nach einer halben Stunde wackelte der hölzerne Vogel im Schießstand am Kapaunenberg ganz bedenklich, wollte jedoch partout nicht von der Stange fallen. Da halfen auch alle Anfeuerungsrufe der Schützenfamilie nicht, die die acht amtierenden Schützenkönige beim Großen Stadtschützenfest der Schützengemeinschaft unterstützte. "Jupp, Jupp, Jupp", riefen die Vrasselter lautstark, als ihr König Josef Landers zum 100. Schuss anlegte. Auch der 150. Schuss von König Gerd Böcker von St. Johannes Dornick ließ den Vogel nur wackeln. Kommentar von Bert Gricksch, Kommandant der Stadtgarde: "Jetzt hol' ich die Kanone." Das musste er nicht, denn die beiden Schießmeister Detlev Evers und Frank Haan hatten 500 Patronen mitgebracht. Ganz so viele brauchte man dann nicht.

Um 19.38 Uhr machte der Eltener Martinus-Schütze Henry Slagmeulen von Zug 21 die Sache endlich klar und errang mit dem 200. Schuss die Stadtkönigswürde. Der 39-jährige stellvertretende Pflegedienstleiter des Martinus-Altenheims regiert mit seiner Frau Heike. Beim zuvor stattgefundenen Wettkampf des Schützennachwuchses wurde Niklas Kroesen (15) von den St. Johannes-Schützen Dornick mit 27 von 30 Ringen Stadtschülerprinz. Stadtjugendprinz wurde der 16-jährige Magnus Hermes von den Martinus-Schützen Elten. Er holte 24 Ringe.

Bereits am Nachmittag hatte das große Stadtschützenfest mit dem obligatorischen Foto aller Majestäten auf der Rathaustreppe und Empfang bei Bürgermeister Johannes Diks begonnen. Als Gäste fand eine große Abordnung der Keekener Schützen den Weg über den Rhein. Danach traten alle Grünröcke nach einem Sternmarsch auf dem Geistmarkt an. Das gemeinsame Spiel der Musikzüge, Fahnenschwenken, Vorbeimarsch und Böllerschuss der Stadtgarde guckten sich auch einige Interessierte an, doch der große Festumzug durch die Innenstadt zum Kapaunenberg fiel im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Lediglich die Stadtgare hielt durch und erreichte tropfnass den "Bölt". Im Zweispänner gelangte auch das noch amtierende Stadtkönigspaar 2014, Heinz-Gerd und Maria-Luise Ebbing, gemeinsam mit Bürgermeister Diks und Stadtverbandsvorsitzendem Hans-Jürgen Gorgs, trockenen Fußes dorthin.

Abends ging es beim Tanz zur Musik der Band "Sunset" gesellig zu. Neben der Proklamierung des neuen Stadtkönigspaares 2015 ehrte Bürgermeister Diks die Preisträger der Stadtmeisterschaft. Beim Luftgewehr Schüler wurde Collin Rupperath von St. Martinus Elten Einzelsieger. Auch beim Luftgewehr Jugend hatten die Eltener mit Lena Gantevoort die Nase vorn. Beim Damen-Kleinkaliber siegte Melanie Rütter von den Sebastianern in der Einzelwertung. Achim Neerincx (Elten) landete bei Luftpistole und Luftgewehr Altersklasse auf Platz eins. Sieger beim Kleinkaliber Senioren wurde Freddy Stokman von den Martinus-Schützen. Beim Luftgewehr Schützenklasse war Simon van Stuijvenberg von den Martinus-Schützen der Beste. Im Kleinkaliber liegend sicherte sich Christoph Spiegelhoff von St. Georg Hüthum-Borghees den ersten Platz. Auch die Mannschaftssieger und die Zweit- und Drittplazierten wurden ausgezeichnet.

(giko)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Henry Slagmeulen ist neuer Stadtkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.