| 00.00 Uhr

Haldern Countdown
Herzzerreißende Popmusik

Emmerich. Gestern hat das Haldern Pop Festival begonnen. RP-Redakteur Sebastian Peters hat sich die aktuellen Alben der Bands angehört. Hier sein Urteil:

Die höchste Eisenbahn - Wer bringt mich jetzt zu den anderen? Zwei Herzbuben der deutschsprachigen Poplandschaft machen gemeinsame Sache: Moritz Krämer ist Songwriter, Francesco Wilking Sänger der ehemaligen Band Tele. Unter dem Bandnamen Die höchste Eisenbahn machen die beiden herzzerreißende Popmusik. "Wer bringt mich jetzt zu den anderen?" ist oft maximal konkrete Poesie, manchmal auch Kurzgeschichte. Musikalisch setzen die Herren auf Songwriterpop und catchy Refrains. Auf jeden Fall ist dies hier eines der besten Popalben der vergangenen Jahre.

Klingt nach: Tele, Wir sind Helden (Punkte: 5/5)

Bear's Den - Red Earth & Pouring Rain Die amerikanische Folkband Bear's Den hat sich mit diesem Album neu erfunden. Synthies schmücken nun ihren einst von Gitarren geprägten Sound, weshalb "Red Earth & Pouring Rain" nicht selten an Fleetwood Mac und Bruce Springsteen erinnert. Ein Album für nächtliche Autofahrten sollte das werden, hat die Band formuliert. Die Songs haben Klasse, weil der Sound aber mitunter zu weichgespült klingt, ist das hier wohl eher Musik für den Tempomaten. Auf 110 schalten und gemütlich durch die Prärie schleichen. Bear's Den haben den Soundtrack dazu erfunden.

Klingt nach: Mumford & Sons, Fleetwood Mac (Punkte: 4/5)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Haldern Countdown: Herzzerreißende Popmusik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.