| 00.00 Uhr

Kantor Stefan Burs
Heute die 200. Marktmusik

Emmerich. 1997 "wanderte" die große Seifert-Orgel der Aldegundiskirche von ihrem Platz im Chorraum auf die Westempore. Drei Register konnten zusätzlich eingebaut werden: eine Posaune 32´ (Fuß), die extrem tiefe Töne produziert, eine nach vorne "gekröpfte" Tuba im englischen Stil und eine französich inspirierte Trompete im Schwellwerk. Die Einstellung der Register wurde auf eine neue Technik umgestellt, die das vorprogrammieren von 2048 Kombinationen erlaubt. Seitdem gibt es die Reihe "Eine kleine Marktmusik".

Stefan Burs (Foto), Kantor der Christophorus-Gemeinde, bringt Orgelwerke vom 14. bis 21. Jahrhundert aus aller Herren Länder zu Gehör und dies bei freiem Eintritt. Heute findet diese Marktmusik nun zum 200. Mal statt. Um 11.30 Uhr erklingen neben "der" Toccata von Bach Sätze aus der 1. Orgelsymphonie von Louis Vierne. Nach der wie immer halbstündigen Orgelmusik wird zu einem kleinen Beisammensein in der Sakristei eingeladen. RP-Archiv: end

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kantor Stefan Burs: Heute die 200. Marktmusik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.