| 00.00 Uhr

Rees
"Hier bin ich König": Sieger aus Esserden feiern Spanferkel-Fest

Rees: "Hier bin ich König": Sieger aus Esserden feiern Spanferkel-Fest
So feiern Könige: Mario Krusec und Susanne Rickmann (4. und 5. von rechts) von der St. Irmgardis-Schützenbruderschaft Esserden luden Freunde zur Spanferkel-Party ein. FOTO: Klaus-Dieter Stade
Rees. Groß war die Freude bei Susanne Rickmann und Mario Krusec, dem Schützenkönigspaar der Sankt Irmgardis-Schützenbruderschaft Esserden - Reeserward - Speldrop 2015/16, als sie erfuhren, dass sie Sieger des Wettbewerbs "Hier bin ich König" - eine gemeinsame Aktion der Rheinischen Post und der Volksbank - geworden sind. Der Gewinn bestand aus einem Spanferkel. "Das passte gut, denn wir hatten vor, uns bei allen, die uns in unserem Königsjahr unterstützt und begleitet haben, mit einem gemütlichen Fest zu bedanken. Wir hatten ein mega-tolles Königs-Jahr", sagte der 37-jährige Mario Krusec. "Wir haben alle Termine wahrgenommen, weil wir wirklich dahinter standen. Es gab viele emotionale Momente", erzählte seine 34-jährige Königin Susanne Rickmann. Von Monika Hartjes

Am Samstag fand die Party dann in der Doppelgarage vom Thronmitglied Thomas Frauenrath statt. Unter den 36 geladenen Gästen waren neben dem Thronzug und dem Vorstand der Sankt Irmgardis-Schützen, unter anderem mit Brudermeister Klemens Rütter, auch etliche Majestäten und Ex-Majestäten.

So hatte das Sieger-Königspaar auch die Zweitplatzierten in dem Voting zu "Hier bin ich König", Marc Dauer und Linda van Alst vom Bürgerschützenverein Rees, eine Einladung geschickt, die diese gerne annahmen.

Das Paar hatte nur sieben Stimmen weniger. "Wir kennen uns gut und haben schon viel zusammen gefeiert, da wollten wir die beiden auch bei unserem Fest dabei haben", sagte Krusec. Und auch das jetzt amtierende Esserdener Königspaar, Harry und Pia Lehmann, war bei der Sieger- und Dankeschön-Party dabei. Unter den Gästen war auch der Bezirkskönig Detlev van Bruck, Präsident des BSV Rees-Feldmark.

Wie berichtet, hatten Susanne Rickmann und Mario Krusec mit 189 Votings von insgesamt 1152 Teilnehmern den Wettbewerb für sich entschieden. Mit ihrem Königsgesetz "Liebt das Lachen, liebt das Tanzen, liebt die Gemeinschaft, liebt den Bacardi, so wie wir" setzten sie sich gegen die anderen Königspaare durch.

Für seine Vorliebe für Bacardi-Cola ist der Ex-König in Esserden bekannt und so bekam er den Beinamen "Bacardi-König". "Ich habe schon ganz viele Zugkollegen angesteckt, die trinken jetzt statt Bier auch Bacardi", erzählte er. Die Deko der Garage und sein T-Shirt wiesen auf das Lieblingsgetränk hin, das aus einer Bacardi-Säule gezapft wurde.

Aber im Mittelpunkt standen die zwei großen Pfannen, darin das bereits mundgerecht zerkleinerte Spanferkel. "Einige unserer Thronfrauen haben dazu Salate zubereitet", freute sich der Gewinner-König, der selber für die musikalische Unterhaltung sorgte und Partyhits auflegte.

Bei geselliger Unterhaltung, einem köstlichen Spanferkel-Essen und allerbester Laune dauerte das "Erste Esserdener Ferkelfest", wie es von den Schützen bezeichnet wurde, bis in die frühen Morgenstunden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rees: "Hier bin ich König": Sieger aus Esserden feiern Spanferkel-Fest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.