| 00.00 Uhr

Emmerich
Hinze fordert ausreichende Lehrerzahl

Emmerich. Gestern Treffen im Rathaus mit Schulaufsicht und allen Leitern der weiterführenden Schulen.

Gestern Morgen traf sich Bürgermeister Peter Hinze im Rathaus mit Angelika Platzen, Schulrätin des Kreises Kleve, und Vertretern der Schulaufsicht bei der Bezirksregierung Düsseldorf. An dem Treffen nahmen auch die Schulleitungen aller weiterführenden Schulen und Vertreter des städtischen Schulamtes teil. Im Mittelpunkt des Gespräches stand die allgemeine Lehrersituation insbesondere an der städtischen Hanse-Realschule und der Europaschule (Hauptschule). Diese beiden Schulformen laufen auf Grund der Gesamtschule, die vor anderthalb Jahren ihren Betrieb in Emmerich aufgenommen hat, langsam aus. Hinze machte dabei deutlich, wie wichtig ihm ein ordentliches Auslaufen der beiden Schulen ist: "Als Schulträger sind wir natürlich in erster Linie verantwortlich für warme Klassenräume oder funktionierende Technik. Aber uns ist es ein ernsthaftes Anliegen, dass die Schülerinnen und Schüler, die momentan die Realschule und die Hauptschule besuchen, unter den bestmöglichen Lehr- und Lernbedingungen ihren Schulabschluss machen können." Dafür seien vor allem eine ausreichende Zahl an Lehrkräften und der Fortbestand eines variablen Kursangebotes erforderlich, so Bürgermeister Peter Hinze weiter.

Die Vertreter der Bezirksregierung zeigten sich beeindruckt, wie vorbildlich in Emmerich die Zusammenarbeit der vier weiterführenden Schulen funktioniert. Sie versicherten, dass im Rahmen der Möglichkeiten auf Engpässe bei der Lehrerschaft unbürokratisch und möglichst zügig reagiert werden soll. Anfang des nächsten Jahres ist ein erneutes Treffen mit der Schulrätin und Vertretern der Schulaufsicht geplant. Dazu sollen auch Vertreter der Schulpflegschaften eingeladen werden, um ihre Sorgen zum Ausdruck bringen zu können.

Aktuell werden an der Hanse-Realschule noch 521 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. Die Europaschule besuchen derzeit noch 195 Kinder und Jugendliche. Mit jedem Schuljahr werden es weniger, bis dann mit dem Ende des Schuljahres 2018/19 die letzten Jahrgänge entlassen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Hinze fordert ausreichende Lehrerzahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.