| 00.00 Uhr

Emmerich
Hundeschwimmen im Embricana

Emmerich. 23. Oktober: Vor der Sanierung dürfen ausnahmsweise Vierbeiner ins Bad.

Normal sind Tiere im Schwimmbad nicht erlaubt. Das Freizeit- und Sportbad Embricana macht da am Sonntag, 23. Oktober, eine Ausnahme und lädt alle Hundebesitzer und ihre Vierbeiner zum Hundeschwimmen in den Freibad-Bereich ein. Der Zugang erfolgt über die Liegewiese.

"Einen Tag nach dem Hundeschwimmen beginnen wir mit unserer Revisionszeit, in der unter anderem die Becken entleert und gründlich gereinigt werden", erklärt Embricana-Betriebsleiter Marco Hortz, warum ein Hundeschwimmen überhaupt möglich ist. Von 10 bis 16 Uhr können die Hunde an diesem Tag nach Herzenslust in den Außenbecken des Emmericher Freizeitbades planschen, vorausgesetzt, ihre Besitzer können beim Einlass den Impfpass des Hundes und eine gültige Haftpflichtversicherung vorweisen. Der Eintritt beträgt einen Euro pro Pfote.

Neben dem kühlen Nass gibt es an diesem Tag jede Menge weitere Programmpunkte. So können die Hundebesitzer ihre Vierbeiner unter Wasser fotografieren und als Andenken an den Tag eine Unterwasser-Bild ihres Hundes mit nach Hause nehmen. Unterschiedliche Institutionen und Organisationen informieren zudem über interessante Themen, und ab 15 Uhr können die Vierbeiner noch das "Hundeschwimmabzeichen" ablegen. Für das leibliche Wohl für alle Herrchen und Frauchen ist in Form eines Getränke- und Grillstandes gesorgt. Aufgrund des Hundeschwimmens findet am 23. Oktober kein normaler Badebetrieb mehr statt.

Weitere Informationen zu dem Angebot gibt es im Internet unter www.embricana.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Emmerich: Hundeschwimmen im Embricana


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.