| 00.00 Uhr

Kommentar
Idee mit Charme

Emmerich. Von den Planungen um das Niag-Gelände hat man lange nichts Neues gehört. Jetzt wollen Stadtverwaltung und die Mehrheit der Politik in Rees Nägel mit Köpfen machen und den gesamten Fachbereich 5 in einem Dienstleistungsgebäude auf dem Areal unterbringen.

Die Idee hat in mehrfacher Hinsicht Charme. Es ist im Sinne der Bürger, wenn etwa das Jobcenter nicht irgendwo im Außenbereich, sondern an zentraler Stelle untergebracht ist. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung fänden bessere Arbeitsbedingungen vor, zeitaufwendige Botengänge entfielen. Platzprobleme innerhalb des Rathauses wären gelöst und auch dem Investor wäre geholfen. Mit der Stadt als verlässlichen Partner wäre das Projekt Niag-Gelände gesichert und könnte beschleunigt werden.

Auch der Reeser Werbegemeinschaft dürfte diese Entwicklung gefallen. Sie hatte vor einigen Jahren noch Sorge, die Innenstadt könnte ausbluten, wenn auf dem Areal Handel in großem Stil entstanden wäre und deshalb vorgeschlagen, das gesamte Rathaus dorthin zu verlagern.

Bliebe nur noch die Frage der Finanzierung. Da wird Kämmerer Andreas Mai sicher noch gut rechnen müssen.

markus.balser@rheinische-post.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Idee mit Charme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.